Unfall beim Ausparken: Gerammte Fahrerin in Beweisnot

13.10.2020

Die Fahrerin eines Toyota Aygo fuhr rückwärts aus einer Parklücke auf die Straße zurück. Dort wurde sie von einem Ford Fiesta gerammt. Für den an ihrem Auto erlittenen Schaden verlangte die Toyota-Lenkerin von der Fahrerin des Fords Schadenersatz in Höhe von 8.146 Euro. Doch damit kam sie vor Gericht nicht durch.

WERBUNG

Das Oberlandesgericht Saarbrücken entschied mit Urteil vom 13. August 2020 (4 U 6/20) gegen die Ausparkende. Der Beweis des ersten Anscheins spreche dafür, dass sie beim Ausparken eine Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer nicht ausgeschlossen und damit gegen § 10 Satz 1 StVO verstoßen habe.

Diesen Anscheinsbeweis hätte sie erschüttern müssen. Dazu hätte sie nach Ansicht der Richter beweisen müssen, dass sie bereits solange auf der Fahrbahn stand, dass sich der fließende Verkehr rechtzeitig auf sie einzustellen hatte. Oder sie hätte sich so weit von der Stelle des Einfahrens entfernen und sich so dem Verkehrsfluss anpassen müssen, „dass das Einfahren unter keinem denkbaren Gesichtspunkt mehr für den weiteren Geschehensablauf ursächlich sein kann“.

Da die Toyota-Fahrerin diesen Beweis nicht erbracht hat, verlor sie den Prozess. Eine Revision gegen das Urteil ließ das Gericht nicht zu.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Pkw · Schadenersatz
 
WERBUNG
WERBUNG
Mit der Autoversicherung Geld verdienen

Viel Arbeit, wenig Lohn:
Die Kfz-Versicherung steht bei Vermittlern nicht hoch im Kurs. Dennoch gibt es Entwicklungen, die die Sparte wieder interessant machen.
Ein Dossier mit vielen Praxisbeispielen und Tipps zeigt, wie es geht.

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
WERBUNG
Mehr Umsatz durch professionelle Kundenpflege

Ob Kundenzeitung, Homepage oder Newsletter – durch regelmäßige Fachinformationen bieten Sie Ihren Kunden echten Nutzen.
Sie haben keine Zeit dafür? Die Autoren des VersicherungsJournals nehmen Ihnen das Schreiben ab.

Jetzt auch für Ihren Social Media Auftritt.

Eine Leseprobe und mehr Informationen finden Sie hier...

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Wie erklär‘ ich‘s meinem Kunden?

Kunden gewinnen mit Vorträgen

Gesetze und Fachchinesisch gibt es genug.

Ein neuer Ratgeber zeigt, wie Sie in Kundenveranstaltungen durch Vorträge überzeugen.

Mehr Informationen erhalten Sie unter diesem Link...

WERBUNG