Über diese Versicherer ärgern sich Kunden am häufigsten

5.9.2019 (€) – Jeder siebte Privatkunde hat sich laut einer aktuellen Studie schon einmal über seinen Haupt-Versicherer geärgert. Die Schere bei den einzelnen Gesellschaften geht weit auseinander. Der Anteil der Mandanten mit einem Negativerlebnis liegt je nach Anbietern zwischen drei und über 25 Prozent. (Bild: Wichert)

WERBUNG
Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren.

Premium-Abonnement auch als Wertschätzung der Redaktion

Premium-Abonnentinnen und -Abonnenten erhalten den Zugriff auf alle Inhalte vom VersicherungsJournal. Sie leisten zudem einen unverzichtbaren Beitrag für die redaktionelle Unabhängigkeit. Der Verlag ist für diese Wertschätzung sehr dankbar.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Berufsunfähigkeit · Lebensversicherung · Schadenregulierung
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
16.4.2024 – Das Analysehaus hat jetzt die Ergebnisse des aktualisierten Produktratings in der selbstständigen Berufsunfähigkeitsversicherung vorgestellt. Neben einer sehr hohen, weiter verbesserten Leistungsdichte haben die Analysten auch kritische Marktentwicklungen ausgemacht. (Bild: Wichert) mehr ...
 
9.4.2024 – Die Absicherung gegen Berufsunfähigkeit gewinnt weiter an Bedeutung. Mehr als die Hälfte der Menschen hierzulande glaubt nicht daran, bis zur Rente gesund zu bleiben. Dieser Einschätzung hinkt allerdings die Abschlussbereitschaft dramatisch hinterher. (Bild: LV 1871) mehr ...
 
4.4.2024 – Wer im Neugeschäft bevorzugt wird und wer bei Produkten, Antrags- und Schadenbearbeitung sowie Erreichbarkeit am besten abliefert, wollte die Genossenschaft von ihren Partnern wissen. In beiden Wertungen verteidigte ein noch junger Marktteilnehmer die Führung vor einigen kleineren Akteuren. (Bild: Wichert) mehr ...
 
31.1.2024 – Beim Kostensatz geht die Spannbreite zwischen den Akteuren weit auseinander. Sie liegt zwischen unter einem und fast zwölf Prozent. Wer im Fünfjahresschnitt (2018 bis 2022) zu den Schlusslichtern beziehungsweise zu den Spitzenreitern der Branche gehört und wie sich die Marktgrößen schlugen. (Bild: Wichert) mehr ...
 
10.1.2024 – Wie Kunden die Leistungsabwicklung bewerten, hat Servicevalue ermittelt. Die Spitzengruppe schrumpfte von zwölf auf neun zusammen – bei einem Auf- und vier Absteigern. Nur einige wenige Akteure zählen schon seit sechs Jahren zu den Topanbietern. (Bild: Wichert) mehr ...
 
8.12.2023 – Eine Untersuchung von Franke und Bornberg zur Leistungspraxis von zehn Lebensversicherern legt dar, welche Ursachen dazu führen, dass die Anbieter einen Leistungsfall anerkennen. Zwischen Männern und Frauen zeigen sich erhebliche Unterschiede. (Bild: Wichert) mehr ...
 
23.11.2023 – Die Branche hat 2022 mit über 2,3 Prozent der Einnahmen so viel für die Verwaltung ausgegeben wie schon lange nicht mehr. Die Quoten auf Anbieterebene reichen von weit unter einem bis fast zwölf Prozent. Wer zu den Schlusslichtern beziehungsweise zu den Spitzenreitern gehört. (Bild: Wichert) mehr ...
 
7.11.2023 – Dem BU-Leistungspraxisrating hat sich ein Anbieter weniger als im Vorjahr gestellt. Die Teilnehmer gaben den Analysten von Franke und Bornberg tiefe Einblicke in ihre Akten. Sechs Gesellschaften schnitten mit der Bestnote „FFF+“ ab. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
WERBUNG