Steuer: Wann Behandlungskosten geltend zu machen sind

22.10.2020 (€) – Unter welchen Voraussetzungen können Kosten, die von den Krankenversicherern nicht übernommen werden, in der Steuererklärung als außergewöhnliche Belastung angemeldet werden? Mit dieser Frage hat sich das Niedersächsische Finanzgericht befasst. (Bild: Pixabay CC0)

Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren.

Premium-Abonnement auch als Wertschätzung der Redaktion

Premium-Abonnentinnen und -Abonnenten erhalten den Zugriff auf alle Inhalte vom VersicherungsJournal. Sie leisten zudem einen unverzichtbaren Beitrag für die redaktionelle Unabhängigkeit. Der Verlag ist für diese Wertschätzung sehr dankbar.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Einkommensteuer
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
15.5.2024 – Die erstmals vom Bundesfinanzministerium veröffentlichte Riester-Auszahlungsstatistik zeigt, wie hohe Beträge die über eine halbe Million neuen Leistungsempfänger erhielten. Warum bei manchen Versicherten die Leistungen im Jahr in die Tausende gehen. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
13.5.2024 – Eine Frau wollte die Aufwendungen einer Präimplantationsdiagnostik, die wegen einer Erkrankung ihres Partners notwendig war, von der Einkommensteuer absetzen. Als das abgelehnt wurde, klagte sie bis zum Bundesfinanzhof. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
7.5.2024 – Ein Arbeitnehmer hatte die pauschale Zahlung 2022 erhalten. Die 300 Euro wollte das Finanzamt als Einkommen der Steuer unterwerfen. Der Beschäftigte sah das nicht ein und zog vor das Finanzgericht Münster. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
6.5.2024 – PRAXISWISSEN: Wer gesetzlich rentenversichert ist und das 27. Lebensjahr vollendet hat, erhält regelmäßig Post von der Deutschen Rentenversicherung. Die Aufstellung der bisher erreichten Ansprüche des Versicherten hilft bei der Vermittlung von passenden Vorsorgeprodukten. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
23.4.2024 – Die erstmals vom BMF veröffentlichte Riester-Auszahlungsstatistik zeigt, wie hohe Beträge die über eine Million Leistungsempfänger im Jahr 2022 erhielten. Warum bei manchen Versicherten die Leistungen in die Tausende gehen. (Bild: Wichert) mehr ...
 
8.4.2024 – Eine Frau hatte eine Zweitwohnung gemietet. Die im Rahmen der doppelten Haushaltsführung anfallende Steuer wollte sie in ihrer Steuererklärung zur Anrechnung bringen, fand aber beim Finanzamt kein Gehör. Der Fall beschäftigte den Bundesfinanzhof. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
4.4.2024 – Über das Vermögen der Klägerin war wegen Zahlungsunfähigkeit ein Insolvenzverfahren eröffnet worden. Dies wollte sie in ihrer Steuererklärung zur Anrechnung bringen. Doch das Finanzamt stellte sich quer. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
25.3.2024 – Mit dem Beschluss des Bundesrates werden Rentner steuerlich entlastet. Denn der Zeitraum bis zur Vollbesteuerung wird nun um mehrere Jahre gestreckt. Wann diese eintritt und welche Ruheständler dennoch von einer doppelten Besteuerung betroffen sein könnten. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
WERBUNG