WERBUNG

Steuer: Wann Behandlungskosten geltend zu machen sind

22.10.2020 – Unter welchen Voraussetzungen können Kosten, die von den Krankenversicherern nicht übernommen werden, in der Steuererklärung als außergewöhnliche Belastung angemeldet werden? Mit dieser Frage hat sich das Niedersächsische Finanzgericht befasst. (Bild: Pixabay CC0)

Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren.

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Einkommensteuer
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
26.3.2021 – An wen unabhängige Vermittler in dieser Sparte bevorzugt Policen vermitteln, wurde in einer Studie ermittelt. An der Spitze zieht ein Akteur einsam seine Runden. Um den Silberrang liefern sich zwei Unternehmen ein regelrechtes Kopf-an-Kopf-Rennen – mit diversen Positionswechseln. (Bild: Wichert) mehr ...
 
17.3.2021 – Das Finanzamt wollte einen Selbstständigen dazu verpflichten, seine Steuererklärung auf elektronischem Weg zu übermitteln. Dieser zog daraufhin vor das Finanzgericht Münster. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
12.3.2021 – Eine schlampige Buchführung kann auch für Freiberufler teure Konsequenzen haben. Das belegt ein Urteil des Osnabrücker Landgerichts. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
8.3.2021 – PRAXISWISSEN: Seit 2002 verschickt die Deutsche Rentenversicherung jedes Jahr eine persönliche Renteninformation an gesetzlich Rentenversicherte, die mindestens 27 Jahre alt sind. Was diese konkret beinhaltet und warum sie schon in jungen Jahren von Bedeutung ist. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
19.2.2021 – Grüner und immer stärker kapitalmarktorientiert sind die neuen Tarife. Beitragsgarantien kommen nur noch abgespeckt vor. Neues haben Ergo, Condor, die Liechtenstein Life, Öffentliche und die Stuttgarter. (Bild: Geralt, Pixabay, CC0) mehr ...
 
16.2.2021 – Nachdem ein Mann aus der Künstler-Sozialversicherung ausgeschieden war, wurde der zwangsweise freiwilliges Mitglied der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung. Dagegen setzte er sich vor dem Karlsruher Sozialgericht zur Wehr. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
9.2.2021 – Die Pandemie verlangt Durchhaltevermögen, auch in der Versicherungswirtschaft. Während zwei Gewerkschaften nach Entlastungs-Möglichkeiten für die Beschäftigten der Branche suchen, schnürt ein Versicherer ein Unterstützungspaket für seine Belegschaft. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
5.2.2021 – Eine Frau hatte ihren Arbeitsplatz verloren. Dafür stand ihr eine Abfindung zu. Doch der eigentlich zusätzlich fällige Kinderzuschlag wurde ihr wegen der gewählten Steuerklasse verweigert. Dagegen klagte sie vor dem Hessischen Landessozialgericht. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
WERBUNG