Sozialbudget könnte 2018 eine Billionen Euro erreichen

10.8.2018

Arbeits- und Sozialminister Hubertus Heil (SPD) hat am Donnerstag das Sozialbudget 2017 (PDF, 716 KB) veröffentlicht, in dem alle Sozialleistungen erfasst sind. In der Summe stiegen die Sozialausgaben im vergangenen Jahr um 3,9 Prozent auf 965,5 Milliarden Euro.

WERBUNG

Die Zuwachsrate bei den Sozialausgaben fiel auch etwas höher aus als das nominale Wirtschaftswachstum von 3,8 Prozent. Gemessen am Bruttoinlandsprodukt lag die Sozialleistungsquote im Berichtsjahr bei 29,6 Prozent. Sollte der Zuwachs in etwa anhalten, könnte 2018 erstmals die Marke von einer Billion Euro überschritten werden.

Die meisten Beiträge zum Sozialbudget kamen von den Arbeitgebern mit einem Anteil von 34,2 Prozent. Die Zuschüsse des Staates summierten sich auf 33,4 Prozent. Die Sozialbeiträge der Versicherten hatten einen Anteil von 30,8 Prozent.

Sozialbericht 2017 (Bild: BMAS)
Zum Vergrößern Bild klicken.

Ohne Berücksichtigung von Verwaltungskosten machten die Ausgaben für Krankheit und Invalidität mit 402,6 Milliarden Euro den größten Anteil aus. Für Alter und Hinterbliebene wurden 356,3 Milliarden Euro ausgegeben. Die Ausgaben für Kinder, Ehegatten und Mutterschaft lagen im vergangenen Jahr bei 106,4 Milliarden Euro. Die Aufwendungen für Arbeitslosigkeit beliefen sich auf 31,8 Milliarden Euro. Alle sonstigen Sozialleistungen summierten sich auf 28,1 Milliarden Euro.

WERBUNG
Kennen Sie Ihren Marktwert?
Mit einem Stellengesuch in unserem Anzeigenmarkt finden Sie ihn heraus.
Kostenlos und unter Chiffre...
Schlagwörter zu diesem Artikel
Invalidität · Risiko-Lebensversicherung
 
WERBUNG
WERBUNG
Mehr Umsatz durch professionelle Kundenpflege

Ob Kundenzeitung, Homepage oder Newsletter – durch regelmäßige Fachinformationen bieten Sie Ihren Kunden echten Nutzen.
Sie haben keine Zeit dafür? Die Autoren des VersicherungsJournals nehmen Ihnen das Schreiben ab.

Jetzt auch für Ihren Social Media Auftritt.

Eine Leseprobe und mehr Informationen finden Sie hier...

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
WERBUNG
Von welchen Gesellschaften wollen die Vertreter weg?

Wie steht es um die Wechselbereitschaft in der Versicherungswirtschaft?

Neue Erkenntnisse der Studie „Betriebswirtschaftliche Struk- turen des Versicherungsver- triebs – BVK-Strukturanalyse 2016/2017“ erfahren Sie hier.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Wie gewinnen Sie Ihre Neukunden?

Kunden gewinnen mit Vorträgen

Mit vielen Problemen wollen sich Verbraucher nicht beschäftigen.

In Vortragsveranstaltungen bringen Sie sie dazu, ein Thema zu ihrer eigenen Sache zu machen.

Interessiert? Dann klicken Sie hier!

WERBUNG