WERBUNG

So hat sich die Bevölkerungszahl in den Bundesländern entwickelt

22.6.2021 – Die Corona-Pandemie hat das Bevölkerungswachstum 2020 negativ beeinflusst. Dabei kam es erstmals wieder zu sinkenden Zahlen. In den einzelnen Ländern fielen die Veränderungen ganz unterschiedlich aus. (Bild: Pixabay CC0)

WERBUNG

Die Corona-Pandemie hat im vergangenen Jahr dazu geführt, dass die Bevölkerung in Deutschland erstmals seit dem Jahr 2011 wieder gesunken ist. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) am Montag in Wiesbaden mitteilte, sank die Netto-Zuwanderung im vergangenen Jahr nach den vorläufigen Ergebnissen auf 209.000. Im Jahr 2019 waren noch 294.000 mehr Menschen eingewandert als ausgewandert (VersicherungsJournal 22.6.2020).

Zugleich erhöhte sich der Überschuss der Sterbefälle über die Zahl der Geburten auf 212.000 von noch 161.000 im Jahr zuvor. Damit ergibt sich im Ergebnis eine leichte Bevölkerungsabnahme von 12.000. Zum Jahresende 2020 lebten wie schon 2019 rund 83,2 Millionen Menschen. Seit 2011 war die Bevölkerung kontinuierlich von 80,3 Millionen angewachsen.

Die Demografie bricht sich ihre Bahn

Zwar erhöhte sich laut Destatis das Durchschnittsalter der Bevölkerung nur leicht um 0,1 auf 44,6 Jahre. Die Zahl der Hochbetagten ab 80 Jahren stieg aber von 2019 auf 2020 um 255.000 oder 4,5 Prozent auf 5,9 Millionen.

Die Zahl der Senioren und Seniorinnen zwischen 60 und 79 Jahre erhöhte sich dagegen nur um 0,5 Prozent oder 96.000 auf 18,2 Millionen. Die Zahl der Altersgruppe der 20 und 59 Jahre nahm im selben Zeitraum um 0,4 Prozent oder 367.000 ab auf noch rund 43,7 Millionen Menschen.

Bevölkerungswachstum in Berlin stößt an Grenzen

Das starke Bevölkerungswachstum der Hauptstadt, 2019 waren noch 25.000 Menschen neu hinzugekommen, stößt offenbar an Grenzen. Insgesamt wanderten 5.000 Personen in andere Bundesländer ab. Vor allem beim Wohnungsbau kommt Berlin nicht voran.

Davon konnte Brandenburg mit seinem Speckgürtel um Berlin ganz offensichtlich profitieren. Mit einem Bevölkerungszuwachs von 9.000 nimmt Brandenburg nach Bayern (15.000) und Niedersachsen (10.000) den dritten Rang ein. Nordrhein-Westfalen hatte mit einem Bevölkerungsverlust von 21.700 den größten Rückgang.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Coronavirus · Demografie · Senioren
 
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
21.10.2020 – Die Berater von Mercer haben die Vorsorgesysteme von 39 Staaten verglichen. Die Bundesrepublik schneidet insgesamt positiv ab – hat aber in einem wichtigen Teilbereich Reformbedarf. Auch die Coronakrise wird negative Auswirkungen haben. (Bild: Mercer) mehr ...
 
5.7.2021 – PRAXISWISSEN: Wie hoch die eigene gesetzliche Rente tatsächlich einmal sein wird, hängt nur zum Teil vom erzielten Einkommen ab. Viele andere Faktoren spielen dabei eine Rolle. Welche das sind und wie sie sich auswirken. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
15.6.2021 – Die Corona-Pandemie hat dazu geführt, dass die Altersgruppe 60 plus das Internet intensiver nutzt. Das zeigt eine Studie des GDV. Welche Dienste auf der Beliebtheitsskala ganz oben stehen. (Bild: GDV) mehr ...
 
5.5.2021 – Die Prognosen aus dem Vorjahr sind eingetroffen: Der Pensionssicherungs-Verein musste 2020 deutlich mehr Ausfälle verkraften. Die Großschäden haben sich mehr als verdoppelt, für 2021 gibt es keine Entwarnung. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
4.5.2021 – Manch ein berufstätiger Elternteil muss dieser Tage von der Arbeit fernbleiben, um sein Kind zu Hause zu betreuen. Unter welchen Voraussetzungen dies geschehen kann, ohne massive Einkommenseinbußen hinnehmen zu müssen oder sogar den Job zu verlieren. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
16.4.2021 – Corona verschärft das Ungleichgewicht in der Altersvorsorge zwischen den Geschlechtern. Vielen Frauen ist dieses Problem gar nicht bewusst, obwohl sie direkt davon betroffen sind. Die Allianz Leben sieht Handlungsbedarf. (Bild: Allianz) mehr ...
 
19.3.2021 – Das Ratingunternehmen Standard & Poor´s hat nach zwölf Monaten Coronakrise Bilanz gezogen. Danach profitieren die deutschen Versicherer nicht nur von ihrer soliden Kapitalausstattung. (Bild: Standard & Poor´s) mehr ...
 
19.3.2021 – Das Altersgeld der Rentner in den neuen Ländern wird zur Jahresmitte minimal aufgestockt. Die Ruheständler in den alten Ländern gehen hingegen leer aus. Über die Hintergründe informierte Bundesarbeitsminister Hubertus Heil am Donnerstag. (Bild: Wichert) mehr ...
WERBUNG