WERBUNG

Selbst schuld, wenn der gestreichelte Hund zubeißt?

22.12.2022 (€) – Als eine Frau einen ihr seit langem bekannten Rottweiler anfasste, griff dieser unvermittelt an. Wer für die dabei erlittenen schweren Verletzungen haftet, ließ sich erst vor Gericht klären. (Bild: Alexas Fotos, Pixabay-License)

Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren.

Premium-Abonnement auch als Wertschätzung der Redaktion

Premium-Abonnentinnen und -Abonnenten erhalten den Zugriff auf alle Inhalte vom VersicherungsJournal. Sie leisten zudem einen unverzichtbaren Beitrag für die redaktionelle Unabhängigkeit. Der Verlag ist für diese Wertschätzung sehr dankbar.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Arbeitsunfähigkeit · Schmerzensgeld
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
23.10.2023 – Eine Frau war beim Hinabsteigen auf einer Treppe gestürzt. Für den Unfall und die schweren Folgen wollte sie den Hotelier verantwortlich machen. Den Streit entschied das Koblenzer Landgericht. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
28.9.2023 – Ein Mann war im Rahmen einer Rettungsaktion für einen Hund schwer verletzt worden. Als er deswegen Ansprüche gegenüber der Tierhalterin geltend machte, gab es Streit. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
8.8.2022 – In der Sachversicherung erhöht sich der Wettbewerbsdruck: Neue Tarife bieten oftmals mehr Leistungen zum gleichen Preis. Wechselwilligen und ihren Vermittlern wird es teilweise einfacher gemacht. Das zeigen Neuerungen von Degenia, Gothaer, Neodigital, Prokunde und Rhion. (Bild: Geralt, Pixabay, CC0) mehr ...
 
26.1.2022 – Eine Frau hatte sich ein Auto gemietet, war damit ins Schleudern geraten und hatte schwere Verletzungen erlitten. Weil der Pkw einige Mängel aufwies, zog sie gegen den Verleiher vor das Frankfurter Oberlandesgericht. Dort forderte sie unter anderem 120.000 Euro Schmerzensgeld. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
22.1.2020 – Ein Mann hatte sich in einem Freizeitparkt schwer verletzt, weil er bei einem Spiel mit Kindern einen falschen Ausgang benutzt hatte. Vor Gericht ging es anschließend um die Klärung der Frage, ob der Parkbetreiber für den Vorfall verantwortlich war. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
9.7.2019 – Friday nimmt sprachlich eine Anleihe im Buddhismus. Innovativ gibt sich auch die Axa. Württembergische und R+V erleichtern den Einstieg ins Autofahren. Prokundo kommt mit einem vielfältigen Unfalltarif. Helden.de hilft Drohnen-Piloten. (Bild: Dronepicr, CC BY 2.0) mehr ...
 
21.11.2017 – Die Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel ist nicht immer ganz ungefährlich. Wie es im Fall der Verletzung eines Fahrgastes mit der Haftung aussieht, zeigt eine kürzlich veröffentlichte Entscheidung des Münchener Amtsgerichts. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
24.1.2017 – Eine besonders hohe Deckungssumme in Unfall bietet die Internetmarke des Volkswohl Bundes. Erweiterungen in verschiedensten Schaden-/Unfall-Produkten haben auch Barmenia und Maxpool, LTA, Nürnberger und Zurich vermeldet. mehr ...
 
23.6.2016 – Eine Frau war in einem Shopping-Center ausgerutscht und hatte sich schwer verletzt. Vor Gericht ging es dann um die Frage, wie häufig in Einkaufszentren und in Läden gereinigt werden muss, damit die Verkehrssicherungs-Pflichten erfüllt werden. mehr ...
WERBUNG