WERBUNG

Rückwärts durch die Einbahnstraße

13.4.2018 – Ein Autofahrer war in einer Einbahnstraße versehentlich an einer Parklücke vorbeigefahren. Als er deswegen zurücksetzte, kollidierte er mit einem von hinten kommenden Fahrzeug. Vor Gericht stritt man sich anschließend um die Schuldfrage. (Bild: Pixabay CC0)

WERBUNG
Kennen Sie Ihren Marktwert?
Mit einem Stellengesuch in unserem Anzeigenmarkt finden Sie ihn heraus.
Kostenlos und unter Chiffre...
Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Pkw
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
14.6.2019 – Als ein Autofahrer in eine Grundstückseinfahrt abbiegen wollte, kollidierte er mit seinem Hintermann, der ihn gerade überholen wollte. Vor dem Braunschweiger Landgericht versuchte er, seine Unschuld zu beweisen. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
6.6.2019 – Bei einer Abrechnung auf Basis eines Gutachtens streiten sich manche Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherer gern um Kleinigkeiten. So auch in einem Fall, über den das Münchener Amtsgericht zu entscheiden hatte. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
31.5.2019 – Bei Verkehrsverstößen kann eigentlich nur der Fahrer eines Wagens zur Verantwortung gezogen werden. Doch es gibt auch Ausnahmen von dieser Regel, wie eine Entscheidung des Kölner Amtsgerichts belegt. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
28.5.2019 – Eine Autofahrerin hatte die Tür ihres geparkten Fahrzeugs geöffnet und war dabei einem Fahrradfahrer in die Quere gekommen. Vor Gericht stritt man sich anschließend um die Haftungsfrage. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
17.5.2019 – Beim Entladen eines Sattelschleppers war von dem mitgeführten Gerät ein vorbeifahrendes Fahrzeug gerammt worden. Das Hamburger Landgericht hatte anschließend zu entscheiden, ob für den Schaden die Haftpflicht-Versicherung des Lkw leistungspflichtig ist. (Bild: J. Chris Vaughan, Flickr CC BY-SA 2.0) mehr ...
 
17.5.2019 – Ein Beschäftigter hatte mit seinem Arbeitgeber vereinbart, den ihm zur Verfügung gestellten Dienstwagen in einer Garage abzustellen. Die Miete wollte er von der Steuer absetzen, was ihm vom Finanzamt verweigert wurde. Der Fall landete daher vor Gericht. (Bild: Creisi, Pixabay Licence) mehr ...
 
15.5.2019 – Ist es grob fahrlässig, einen Fahrzeugschein ständig im Auto zu belassen? Auf diese Frage hat das Dresdener Oberlandesgericht eine eindeutige Antwort gegeben und sich dabei über die Meinung eines anderen Gerichts hinweggesetzt. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
WERBUNG