Rentenkommission: 54 Verbände zur Stellungnahme gebeten

9.7.2018

Die neue Rentenkommission „Verlässlicher Generationenvertrag“, der Vertreter der Koalitionsparteien der Tarifpartner sowie Wissenschaftler angehören (VersicherungsJournal 16.5.2018), hat in einer zweitägigen Anhörung 54 Vertreter von Sozialverbänden, Wohlfahrtsverbänden sowie die Akteure der Altersversorgung eingeladen. Die Kommission hatte den Beteiligten einen Fragenkatalog vorab zur Verfügung gestellt. Deren Stellungnahmen will die Kommission veröffentlichen, wie sie im Anschluss des Hearings vergangene Woche in Berlin mitteilte. Die ersten Fachgespräche bildeten den Auftakt für eine Vielzahl von Dialogen und weiterer Gesprächsformate.

WERBUNG

Die Kommissionsvorsitzenden Karl Schiewerling (CDU) und Gabriele Lösekrug-Möller (SPD) erklärten: „Uns ist eine breite Beteiligung im gesamten Dialogprozess wichtig, angefangen bei den Betroffenen bis hin zu den Institutionen der drei Säulen der Alterssicherung.“ Gegenstand der ersten Anhörung sei der Austausch von Positionen und Überlegungen zur Weiterentwicklung der Alterssicherungssysteme in Deutschland sowie die Erörterung unterschiedlicher Fragestellungen gewesen.

Im Mittelpunkt hätten hierbei die Themen Gerechtigkeit, die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für eine zukünftige Alterssicherung, das Zusammenwirken der drei Säulen der Alterssicherung sowie einzelne besondere Personengruppen gestanden. Die hierbei deutlich gewordenen auch gegensätzlichen Positionen sollen jetzt in den kommenden Wochen ausgewertet werden. Die Deutsche Rentenversicherung Bund ist wegen der besonderen Bedeutung der gesetzlichen Rentenversicherung als gewichtigste Säule eng in die Arbeit der Kommission eingebunden.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Altersversorgung · Altersvorsorge · Gewerbeordnung · Rente
 
WERBUNG
WERBUNG
Inserieren im Anzeigenmarkt

Das VersicherungsJournal ist eines der meistgelesenen Medien in der Branche, siehe Abrufzahlen.

So finden Sie zielsicher Ihre neuen Mitarbeiter, Arbeitgeber oder Geschäftspartner. Nutzen Sie die schnelle und direkte Zielgruppenansprache zu günstigen Konditionen. Gesuche werden kostenlos veröffentlicht.

Erteilen Sie hier Ihren Anzeigenauftrag für Angebote und Verschiedenes oder Gesuche, oder lassen sich persönlich beraten!

Beachten Sie auch die Seite Aktuelles für Stellenanbieter.

WERBUNG
VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
WERBUNG
Werben im Extrablatt

Mit einer Anzeige im Extrablatt erreichen Sie mehr als 14.000 Menschen im Versicherungsvertrieb, überwiegend ungebundene Vermittler. Über die Konditionen informieren die Mediadaten.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Wettbewerbsrecht für Vermittler

WettbewerbsrechtSchnell mal einen Facebook-Account einrichten? Ein Praktikerhandbuch des VersicherungsJournals erklärt, was aus rechtlicher Sicht zu beachten ist.

Für mehr Informationen klicken Sie hier...

WERBUNG