Rechtsstreit um Vorfahrtsrecht

4.12.2014 (€) – Manche Autofahrer, die in eine Vorfahrtsstraße einbiegen wollen, tun sich mit den dabei zu beachtenden Regeln schwer. So auch in einem Fall, der vom Bundesgerichtshof entschieden wurde.

WERBUNG
Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren.

Premium-Abonnement auch als Wertschätzung der Redaktion

Premium-Abonnentinnen und -Abonnenten erhalten den Zugriff auf alle Inhalte vom VersicherungsJournal. Sie leisten zudem einen unverzichtbaren Beitrag für die redaktionelle Unabhängigkeit. Der Verlag ist für diese Wertschätzung sehr dankbar.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Bundesgerichtshof · Pkw
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
12.4.2024 – Zwei Autos waren beim Überholen auf einer engen Landstraße kollidiert. Im Streit um die Haftung für die Unfallfolgen hatte das Landgericht Ellwangen unter anderem die Sorgfaltspflichten der Kontrahenten zu klären. (Bild: Verchmarco, CC BY 2.0) mehr ...
 
9.2.2024 – Eine Frau war beim Überqueren einer Straße von einem Kfz erfasst und schwer verletzt worden. Die Schuldfrage ließ sich nicht einfach klären. Vor dem Frankfurter Oberlandesgericht ging es daher um einen Anscheinsbeweis gegen den Fahrzeugführer. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
31.1.2024 – Bei einem schweren Gewitter mit heftigen Böen war ein Baum auf ein geparktes Auto gestürzt. Vor Gericht wollte die Fahrzeughalterin den Besitzer des Baums für den Vorfall verantwortlich machen. (Bild: Pixabay CC0/Thommas68) mehr ...
 
24.1.2024 – Eine Autofahrerin kollidierte mit einem großen Abfallbehälter, den ein unvorsichtiger Arbeiter hinter seinem Fahrzeug plötzlich auf die Straße geschoben hatte. Unter welchen Umständen die Geschädigte eine Mitschuld trägt, musste der Bundesgerichtshof entscheiden. (Bild: ComQuat, CC BY-SA 2.0) mehr ...
 
21.12.2023 – Ein angestellter Fahrer hatte mit dem Lkw seines Arbeitgebers einen Schaden verursacht und sich anschließend unerlaubt vom Unfallort entfernt. Der Vollkaskoversicherer seines Chefs wollte ihn in Regress nehmen. Ob zu Recht, wurde vom Dresdener Oberlandesgericht geklärt. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
24.11.2023 – Ein Autofahrer und die Lenkerin eines weiteren Pkw waren zusammengestoßen. Wer für die Kollision verantwortlich war, wurde vor dem Bundesgerichtshof verhandelt. Dabei wurde geklärt, welche Ausnahmen bezüglich der Fahrtrichtung gelten. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
2.10.2023 – Ein Rechtsanwalt hatte sich nach einem durch einen Dritten verursachten Verkehrsunfall in eigener Sache vertreten. Weil sich der Kfz-Haftpflichtversicherer des Unfallverursachers weigerte, die von dem Mann geforderten Anwaltsgebühren zu zahlen, landete der Fall vor Gericht. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...