Private Altersvorsorge: Diese Versicherer behandeln ihre Kunden besonders fair

13.5.2024 – Servicevalue und die Redaktion der Zeitschrift Focus Money wollten von Versicherungskunden wissen, welche Anbieter von privaten Altersvorsorgeprodukten sie als am fairsten bewerten. Dabei erhielten folgende elf Anbieter ein „sehr gut“: Allianz, Cosmos, Ergo, Generali, Huk-Coburg, LVM, Provinzial, R+V, Universa, Württembergische und WWK.

WERBUNG

Die Servicevalue GmbH hat nach der Premiere im Vorjahr (VersicherungsJournal 11.5.2023) erneut Versicherungsnehmer zur Fairness von Unternehmen befragt, die Produkte zur Absicherung des Lebensstandards im Alter auflegen. In der Analyse „Kundenurteil: Fairness von Private Altersvorsorge-Anbietern 2024“ wurden 35 Versicherer unter die Lupe genommen.

Für die Auswertung, die in Kooperation mit der Redaktion der Zeitschrift Focus Money durchgeführt wurde, befragten die Analysten im März 2.820 Kunden. Diese konnten bis zu zwei Akteure bewerten, bei denen sie in den letzten 36 Monaten einen privaten Altersvorsorgevertrag abgeschlossen hatten. Es kamen 3.204 Urteile zusammen.

So wurde die Fairness ermittelt

Um die Wertvorstellung „Fairness“ messbar zu machen, wurden drei Teildimensionen mit zehn verschiedenen Kriterien definiert. Diese sind:

  • faires Produktangebot (Passgenauigkeit der Produkte, Gefühl der Sicherheit, verständliche Vertragsbedingungen, Flexibilität der Produkte),
  • faire Kundenberatung (Kompetenz der Mitarbeiter, Beratungsqualität, Berücksichtigung der persönlichen Lebenssituation) und
  • faires Preis-Leistungs-Verhältnis (Preis-Leistungs-Verhältnis, Kosten und Gebühren, Rendite/ Zins).

Vierstufige Skala zur Bewertung

Zur Bewertung stand den Verbrauchern eine vierstufige Skala zur Verfügung. Diese reicht von „trifft voll und ganz zu“ (1), „trifft eher zu“ (2), „trifft eher nicht zu“ (3) bis „trifft überhaupt nicht zu“ (4). Zur Methodik teilte Servicevalue weiter mit: „Die Teildimensionen ergeben sich als ungewichteter Mittelwert aus den jeweiligen Bewertungskriterien […].

Die Auszeichnung ‚gut‘ erhalten alle Unternehmen, die über dem Mittelwert liegen. Unternehmen, die wiederum über dem Durchschnitt der mit ‚gut‘ bewerteten Unternehmen liegen, bekommen ein ‚sehr gut‘.“

Elf Anbieter erhielten ein „sehr gut“

In die Gesamtwertung gingen die drei Dimensionen zu gleichen Teilen ein. Es erhielten elf (Vorjahr: zehn) Gesellschaften die Höchstnote „sehr gut“. Hierzu gehören (in alphabetischer Reihenfolge):

Dabei gelang der R+V und der Württembergischen der Aufstieg in die Spitzengruppe. Aus dieser verabschieden musste sich die HDI Lebensversicherung AG. Die Hannoveraner bilden die „gute“ Verfolgergruppe zusammen mit dr

Weitere Studiendetails und Bezugsmöglichkeit

In allen drei Dimensionen die Höchstnote erzielten Allianz, Ergo, Huk-Coburg, LVM und WWK. Jeweils zwei Mal schafften dies die Cosmos und die Universa (jeweils nicht Kundenberatung), die Generali, die Provinzial und die R+V (jeweils nicht Preis-Leistungs-Verhältnis) sowie die Württembergische (nicht Produktangebot).

Weitere Informationen zum Inhalt, zu Bezugsmöglichkeiten und zum Preis des 201-seitigen Berichtsbands zur Studie „Kundenurteil: Fairness von Privaten Altersvorsorge-Anbietern 2024“ können in diesem Studienflyer (PDF, 502 KB) nachgelesen werden.

WERBUNG
 
WERBUNG
Werben im Extrablatt

Mit einer Anzeige im Extrablatt erreichen Sie mehr als 12.500 Menschen im Versicherungsvertrieb, überwiegend ungebundene Vermittler. Über die Konditionen informieren die Mediadaten.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Noch erfolgreicher Kundengespräche führen

Geraten Sie in Verkaufssituationen immer wieder an Grenzen?
Wie Sie unterschiedliche Persönlichkeitstypen zielgerichtet ansprechen, erfahren Sie im Praktikerhandbuch „Vertriebsgötter“.

Interessiert? Dann können Sie das Buch ab sofort zum vergünstigten Schnäppchenpreis unter diesem Link bestellen.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
26.10.2023 – Bei einer Podiumsdiskussion auf der DKM tauschten die Vorstände von Allianz, Axa, Barmenia und Gothaer ihre Sicht auf die Perspektiven der Branche aus. (Bild: Schmidt-Kasparek) mehr ...
 
11.5.2023 – Servicevalue hat zum ersten Mal Versicherungsnehmer zur Fairness von Unternehmen befragt, die Produkte zur Absicherung des Lebensstandards im Alter auflegen. 34 Akteure wurden unter die Lupe genommen. Wer die Prüfung mit Bestnote bestand. mehr ...
 
4.5.2022 – Die Versicherungsgruppe hat am Dienstag ihre Geschäftszahlen für 2021 erklärt und die Aussichten erläutert. Vor allem in einer Sparte boomte (noch) das Neugeschäft. Doch längst nicht alle Kennzahlen sind positiv. (Bild: Schmidt-Kasparek) mehr ...
 
6.5.2020 – In Krisenzeiten erhält das Thema Risiko- und Altersvorsorge für Angestellte zusätzlich Brisanz. Eine aktuelle Studie von WTW zeigt, was Mitarbeiter bei der Betriebsrente besonders schätzen und auf welche Gestaltung sie Wert legen. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
24.6.2016 – Laut einer Verbraucherschützer-Studie konnten nur wenige Riester-Anbieter mit ihren Nachhaltigkeits-Berichten überzeugen. Ökologisch engagiert zeigten sich hingegen zuletzt die Allianz, die Alte Leipziger, die Barmenia und die LTA. (Bild: Miller AG) mehr ...
 
30.9.2013 – Mit seiner angestoßenen Diskussion über die Kürzung von Vermittler-Vergütungen hat der GDV zu Recht viel Widerspruch erhalten. Um die Lebensversicherung wieder attraktiver zu bekommen, sind andere Ansätze eher Erfolg versprechend. (Bild: Harjes) mehr ...
 
15.3.2024 – Über die aktuelle Marktentwicklung bei der Altersvorsorge, Produkttrends und die Erwartungen der Versicherer hat Assekurata untersucht. (Bild: Guido Schiefer) mehr ...
 
26.1.2024 – Der Gesamtverband GDV nimmt politisch kein Blatt vor den Mund. Bei der Jahrespressekonferenz wurde außerdem verraten, wie die Lebensversicherer den Beitragsschwund stoppen wollen und wie das übrige Geschäft lief. (Bild: Schmidt-Kasparek) mehr ...
WERBUNG