Phishing: Rechtsanwalt um 50.000 Euro betrogen

19.2.2024 (€) – Opfer von Online-Betrügern zu werden, kann selbst Juristen passieren. Den Schaden verlangte er von seiner Bank ersetzt zu bekommen. Doch die wehrte sich vor Gericht und warf ihrem Kunden grobe Fahrlässigkeit vor. (Bild: Pixabay, CC0)

Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren.

Premium-Abonnement auch als Wertschätzung der Redaktion

Premium-Abonnentinnen und -Abonnenten erhalten den Zugriff auf alle Inhalte vom VersicherungsJournal. Sie leisten zudem einen unverzichtbaren Beitrag für die redaktionelle Unabhängigkeit. Der Verlag ist für diese Wertschätzung sehr dankbar.

Schlagwörter zu diesem Artikel
App · Beschwerde · Bundesgerichtshof · Mitarbeiter
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
17.9.2014 – Verschiedene Fachveranstaltungen bieten in den kommenden Wochen wieder Gelegenheit, sein Wissen auf den neuesten Stand zu bringen. Dabei geht es um Themen wie Beschwerdemanagement oder die Zukunft der Krankenversicherung. mehr ...
 
6.5.2024 – Ein Mann investierte fast 90.000 Euro. Vom Insolvenzverwalter erhielt er nur 8.500 Euro zurück. Für den Verlust sollte der Finanzdienstleister haften. Ob der über Warnsignale hätte informieren müssen, hatte der Bundesgerichtshof zu entscheiden. (Bild: Harald Landsrath, Pixabay-Inhaltslizenz) mehr ...
 
19.4.2024 – PRAXISWISSEN: Helikopter-Eltern kreisen ständig über ihren Kindern. In ähnlicher Weise fühlt sich auch manch Arbeitgeber als „Aufpasser“ seiner Mitarbeiter. Das ist demotivierend – und überfordert letztendlich den Unternehmer. Wie man Schritt für Schritt Kontrolle abgibt. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
15.4.2024 – Ein Mann hatte von seinem ehemaligen Arbeitgeber verlangt, eine Abmahnung aus seiner Personalakte zu entfernen. Als der ablehnte, wollte der Ex-Mitarbeiter klagen und beantragte Prozesskostenhilfe – vergeblich. Darüber entschied das Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
21.2.2024 – Während der Coronakrise war es still um ihn geworden. Jetzt will der ehemalige Flypper-Gründer eine junge Firma erfolgreich am Markt etablieren. Wie sein Konzept aussieht und wer ihn dabei unterstützt. (Bild: privat) mehr ...
 
9.2.2024 – Eine Frau war beim Überqueren einer Straße von einem Kfz erfasst und schwer verletzt worden. Die Schuldfrage ließ sich nicht einfach klären. Vor dem Frankfurter Oberlandesgericht ging es daher um einen Anscheinsbeweis gegen den Fahrzeugführer. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
2.2.2024 – Den Schlichter haben die Kunden 2023 so selten in Anspruch genommen wie niemals zuvor. Im aktuellen Tätigkeitsbericht benennt die Schlichtungsstelle die häufigsten Reklamationsgründe. Drei liegen dicht beieinander an der Spitze. Beitragsanpassungen gehören nicht mehr dazu. (Bild: Wichert) mehr ...
WERBUNG