WERBUNG

Mehr Patienten beklagen ärztliche Kunstfehler

26.6.2020

Der Medizinische Dienst des Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen e.V. (MDS) hat am Donnerstag seine Statistik über Behandlungsfehler für 2019 (PDF, 1,6 MB) vorgelegt. Demnach hat der Dienst im Auftrag der Krankenkassen 14.553 Verdachtsfälle durch Sachverständige begutachten lassen und damit mehr als im Vorjahr (14.133) (VersicherungsJournal 17.5.2019).

Dabei haben sich drei Viertel (74,7 Prozent) der Vorwürfe nicht bestätigt. In 70,6 Prozent der Fälle wurden keine Fehler festgestellt, daneben wurden auch Pannen gefunden, die zu keinen Schäden geführt haben.

Bei 3.688 Patienten (25,3 Prozent) hatte der Pfusch Folgen. Die Kunstfehler verteilen sich zu etwa einem Drittel auf die ambulante und zu zwei Dritteln auf die stationäre Versorgung. Häufigstes betroffenes Fachgebiet war die Orthopädie und Unfallchirurgie (32,1 Prozent).

Behandlungsfehler 2019 nach Fachgebieten (Bild: MDS/MDK)
Behandlungsfehler 2019 nach Fachgebieten (Bild: MDS/MDK)

„Daraus sind aber keine Rückschlüsse auf die Sicherheit in den jeweiligen Bereichen möglich. Es ist vielmehr so, dass Patienten in diesen Fächern mögliche Fehler leichter erkennen können als in anderen“, erläutert Dr. Stefan Gronemeyer. „Wir sehen nur die Spitze des Eisbergs“, ergänzt der leitende Arzt und stellvertretende Geschäftsführer des MDS.

Fast ein Drittel der Geschädigten erlitten Dauerschäden, drei Prozent starben. Eine Behandlungsfehler-Statistik für 2019 hatten auch schon die Gutachterkommissionen und Schlichtungsstellen der Ärztekammern vorgelegt (18.5.2020)

Schlagwörter zu diesem Artikel
Gesetzliche Krankenversicherung · Versicherungsombudsmann
 
WERBUNG
WERBUNG
Inserieren im Anzeigenmarkt

Das VersicherungsJournal ist eines der meistgelesenen Medien in der Branche, siehe Abrufzahlen.

So finden Sie zielsicher Ihre neuen Mitarbeiter, Arbeitgeber oder Geschäftspartner. Nutzen Sie die schnelle und direkte Zielgruppenansprache zu günstigen Konditionen. Gesuche werden kostenlos veröffentlicht.

Erteilen Sie hier Ihren Anzeigenauftrag für Angebote und Verschiedenes oder Gesuche, oder lassen sich persönlich beraten!

Beachten Sie auch die Seite Aktuelles für Stellenanbieter.

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
WERBUNG
Wie gehen Sie mit dem zunehmenden Effizienzdruck um?

Die neue BVK-Studie deckt die Erfolgsfaktoren des Versicherungsvertriebs auf und zeigt Ihnen, wie auch Sie Ihren Betrieb effizienter gestalten und sich für die Zukunft wappnen können.

Mehr Informationen erhalten Sie unter diesem Link...

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Was Vertriebsgötter uns lehren

Kundendialoge sind ausschlaggebend für den Vertriebserfolg.
Gut, wenn man weiß, welcher Persönlichkeitstyp einem gegenübersitzt.

Wie man ihn erkennt und richtig anspricht, erfahren Sie hier.

WERBUNG