Live nachgefragt: Zur Zukunft von Vertrieben und Produkten

5.5.2020 – Versicherungsmanager, Experten und Vertrieb müssen trotz ungeklärter Faktenlage täglich teils schwerwiegende Entscheidungen treffen. Unter welchen Bedingungen geschieht dies und welche Perspektiven werden gesehen? Digitalscouting befragt Experten und Entscheider nach ihrer Analyse und Einschätzung. Die Antworten und Konzepte werden präsentiert in Live-Video-Sendungen auf Linkedin und Twitter.

WERBUNG
Bewerben oder nicht bewerben?
Wer die Antwort nicht weiß, sollte selbst eine Anzeige schalten. Vielleicht entstehen dadurch gute Chancen. Stellensuchende inserieren im VersicherungsJournal kostenlos und selbstverständlich anonym.

In der ersten deutschsprachigen „Elefantenrunde der Assekuranz“ am Donnerstag letzte Woche diskutierten Nikolaus Sühr, CEO des Insurtechs Kasko, und Dr. Robin Kiera mit Désirée Mettraux, CEO der OCC Assekuradeur GmbH, und Dr. Christopher Lohmann, Vorstand der Gothaer-Gruppe. Die Live-Sendung fand mit über 1.500 Teilnehmern statt. Eine Aufzeichnung findet sich auf Linkedin und hier.

Corona: Erfahrungen mit Homeoffice und Betriebsschließungs-Versicherung

Eine besondere Lehre: Der auf Liebhaberfahrzeuge spezialisierte Assekuradeur OCC plant, dauerhaft mit zehn bis 20 Prozent der Belegschaft im Homeoffice zu arbeiten, und denkt daher über eine Reduzierung der Bürofläche nach. Christopher Lohmann gewährte auch einen Einblick in die Werkstatt der Schadenregulierung in Zeiten von Corona. Wie eine Vielzahl anderer Versicherer, reguliert die Gothaer Allgemeine Schäden aus der Betriebsschließung nach der „bayerischen Lösung“.

Obwohl die gültigen Betriebsschließungs-Versicherungen in der Regel keine Deckung für Pandemien wie Corona vorsehen, hat sich die Branche freiwillig bereiterklärt, pauschal 15 Prozent der angemeldeten Schäden zu bezahlen (VersicherungsJournal 29.4.2020, 9.4.2020, 6.4.2020). Lohmann berichtete, dass seit Vereinbarung schon deutlich mehr als 50 Prozent aller angemeldeten Schäden bereits reguliert seien.

Gespräch mit internationalen Experten in Live-Sendungen

Diese Woche können folgende Gespräch live verfolgt werden:

  • Am Mittwoch, den 6. Mai um 16.00 Uhr ist Paolo Sironi zu Gast. Er ist einer der bekanntesten Fintech-Vordenker, Bestseller-Autor und scharfer Analytiker der Finanzmärkte.
  • Am Freitag, den 8. Mai um 16.00 Uhr sprechen wir mit Susan Westwater. Sie ist eine der bekanntesten Expertinnen der neuen Voice-Technologie. Wir werden sie fragen, inwiefern die aktuelle Krise die Voice-Technologie zurückwirft und was die Assekuranz dabei zu beachten hat.

Die Interviews haben eine Länge von circa 30 Minuten und sind im Einzelgespräch in englischer Sprache. Zuhörer haben die Gelegenheit, Fragen zu stellen, die Live von den Experten beantwortet werden. Die Registrierung für alle Sendungen auf Linkedin kann über diesen Link erfolgen.

Eric Bussert (li.) und Harald Rosenberger (re.) (Bild: Michaela Kuhn/Nürnberger)
Eric Bussert (li.) und Harald Rosenberger (re.) (Bild: Michaela Kuhn/Nürnberger)

Weitere Elefantenrunde mit Versicherungs-Vorständen

Eine weitere deutschsprachige Elefantenrunde mit Robin Kiera und Nikolaus Sühr findet am kommenden Freitag, den 9. Mai um 12.00 Uhr statt. Hier diskutieren Eric Bussert, Vertriebsvorstand der Hansemerkur-Versicherungsgruppe, und Harald Rosenberger, Vorstand der Nürnberger Beteiligungs-AG, über die Zukunft der Vertriebe und Versicherungsprodukte. Eine Linkedin-Registrierung kann hier erfolgen.

Zur Ansicht der Beiträge ohne Registrierung auf Twitter geht es über diesen Link.

In den vergangenen Wochen war unter Anderem bereits Christian Wiens, CEO und Gründer der Getsafe GmbH, Carsten Stolz, CFO Baloise Gruppe, und Julian Teicke, CEO der als Wefox Group auftretenden Financeapp AG (Berlin, Deutschland) zu Gast. Die älteren Sendebeiträge können über das Sendungsarchiv aufgerufen werden.

Dr. Robin Kiera

Der Autor ist Versicherungs- und Vertriebsexperte und Gründer der Plattform Digitalscouting.

 
WERBUNG
WERBUNG
Mehr Umsatz durch professionelle Kundenpflege

Ob Kundenzeitung, Homepage oder Newsletter – durch regelmäßige Fachinformationen bieten Sie Ihren Kunden echten Nutzen.
Sie haben keine Zeit dafür? Die Autoren des VersicherungsJournals nehmen Ihnen das Schreiben ab.

Jetzt auch für Ihren Social Media Auftritt.

Eine Leseprobe und mehr Informationen finden Sie hier...

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
WERBUNG
Werben im Extrablatt

Mit einer Anzeige im Extrablatt erreichen Sie mehr als 13.000 Menschen im Versicherungsvertrieb, überwiegend ungebundene Vermittler. Über die Konditionen informieren die Mediadaten.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Können Sie Fonds?

Aus der Praxis für die Praxis: Ein Praktikerhandbuch des VersicherungsJournals liefert Verkaufs-Know-how und Tipps für Makler und Agenten, die fondsgebundene Produkte vermitteln wollen.

Interessiert?
Dann klicken Sie hier!

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
4.6.2020 – Der Vertriebschef des Versicherers Torsten Uhlig berichtete, was in seinem Bereich noch läuft. Die Regulierung der Betriebsschließungs-Versicherung nahmen bei der Pressekonferenz breiten Raum ein. Berichtet wurde über einen zunächst kräftigen Start ins erste Quartal 2020. (Bild: Benito Barajas/Signal Iduna) mehr ...
 
13.5.2020 – Die Allianz-Tochter geht infolge der Corona-Pandemie von steigenden Insolvenzen aus und nennt Risikobranchen. Die internationale Versicherungsaufsicht sieht die Solvabilität von Versicherern bedroht. Volkswagen kurbelt den Absatz mit kostenlosen Versicherungen an. (Bild: CDC, CC0) mehr ...
 
25.3.2020 – Obwohl Deutschland aufgrund der Pandemie noch voll im Krisenmodus ist, gibt es bereits Ärger bei der Regulierung von Schäden. Das berichten Versicherungsmakler. Einige Versicherer haben sich klar – und teilweise gegensätzlich positioniert. (Bild: BDVM) mehr ...
 
26.5.2020 – Bei der gewerblichen Klientel stehen Beratung und Optimierung zurzeit im Vordergrund. Wie Pools und Verbünde die aktuelle Entwicklung einschätzen, zeigt eine Umfrage des VersicherungsJournals. Die Aussichten für einzelne Sparten wie die betriebliche Altersversorgung sind sehr unterschiedlich. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
25.5.2020 – Die Pandemie hat bereits die Kommunikation mit Kunden verändert. Aber auch die Beziehung zwischen Versicherer und Vermittler wird neu aufgestellt. Über seine Einschätzung spricht Thomas Heindl, Marketingleiter der LV 1871 mit Robin Kiera in einer Onlinesendung. (Bild: Ammy Berent) mehr ...
 
25.5.2020 – Mit verpflichtenden Vertriebsinformationen könnten die Karten beim Streit um die Betriebsschließungs-Versicherung (BSV) neu gemischt werden. Ein Anwalt warnt Makler davor, in Richtung Vergleich zu beraten, und vor einer möglichen Haftung. Vermittler sollten ihre Kunden informieren. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
WERBUNG