Kreditversicherer verdienen weiter kräftig

7.12.2018

Nach Hochrechnungen des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV) stieg die Deckungssumme der Kreditversicherer 2018 um rund sechs Prozent auf 488 Milliarden Euro. Die Beitragseinnahmen dürften sich um zwei Prozent auf knapp 1,71 Milliarden erhöhen. Dank einer weiterhin günstigen Schadenquote von 43 Prozent erreichte die Combined Ratio nach Verbandsrechnung 64 (Vorjahr: 65) Prozent. Damit blieben den Kreditversicherern rund 36 Cent je Euro Beitrag Gewinn.

WERBUNG

Das größte Segment, die Warenkreditversicherung, sicherte 2018 Lieferungen von rund 424 Milliarden Euro (plus fünf Prozent) ab. Davon entfielen rund 210 Milliarden Euro auf die Absicherung von Exporten. Das entsprach fast einem Sechstel der gesamten deutschen Ausfuhren.

Thomas Langen (Archivbild: Lier)
Thomas Langen (Archivbild: Lier)

Die Kreditversicherer rechnen aber mit wachsenden Risiken. „Wir beobachten, dass die Unsicherheit in nahezu jeder Weltgegend wächst. Die Risikosignale häufen sich und deuten insgesamt auf ein Ende des aktuellen wirtschaftlichen Zyklus hin. Das beunruhigt zu Recht auch die deutschen Exporteure“, sagte der Vorsitzende der GDV-Kommission Kreditversicherung Thomas Langen. Eine Vielzahl wirtschaftlicher und politischer Risiken wie der Brexit-Ausgang, der Handelsstreit zwischen den USA und China und die Währungskrise in der Türkei seien bedenklich. Daneben sorgt die Branche, dass „zahlreiche“ Unternehmen in der Niedrigzinsphase hohe Schulden aufgehäuft haben.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Beitragsrückerstattung · Brexit · Darlehen · Kreditversicherung · Schaden-Kosten-Quote
 
WERBUNG
Mehr Umsatz durch professionelle Kundenpflege

Ob Kundenzeitung, Homepage oder Newsletter – durch regelmäßige Fachinformationen bieten Sie Ihren Kunden echten Nutzen.
Sie haben keine Zeit dafür? Die Autoren des VersicherungsJournals nehmen Ihnen das Schreiben ab.

Jetzt auch für Ihren Social Media Auftritt.

Eine Leseprobe und mehr Informationen finden Sie hier...

WERBUNG
VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
WERBUNG
Von welchen Gesellschaften wollen die Vertreter weg?

Wie steht es um die Wechselbereitschaft in der Versicherungswirtschaft?

Neue Erkenntnisse der Studie „Betriebswirtschaftliche Struk- turen des Versicherungsver- triebs – BVK-Strukturanalyse 2016/2017“ erfahren Sie hier.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Fonds sind kein Teufelszeug

Von Fonds und Fondspolicen lassen die meisten Deutschen die Finger. Wie Sie dennoch mit dieser Produktgruppe Vertriebserfolge einfahren, zeigt ein aktuelles Praxisbuch.

Mehr Informationen erhalten Sie hier...

WERBUNG