Kindererziehungszeiten stärken vielfältig die Rente

30.10.2015 (€) – Sollte die Kindererziehung gegenüber Kinderlosen durch niedrigere Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung berücksichtigt werden? Der DGB hält einen anderen Vorschlag für sinnvoller. (Bild: Brüss)

Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren.

Premium-Abonnement auch als Wertschätzung der Redaktion

Premium-Abonnentinnen und -Abonnenten erhalten den Zugriff auf alle Inhalte vom VersicherungsJournal. Sie leisten zudem einen unverzichtbaren Beitrag für die redaktionelle Unabhängigkeit. Der Verlag ist für diese Wertschätzung sehr dankbar.

Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
8.3.2021 – PRAXISWISSEN: Seit 2002 verschickt die Deutsche Rentenversicherung jedes Jahr eine persönliche Renteninformation an gesetzlich Rentenversicherte, die mindestens 27 Jahre alt sind. Was diese konkret beinhaltet und warum sie schon in jungen Jahren von Bedeutung ist. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
7.5.2020 – Wie niedrig die gesetzliche Hinterbliebenenrente ist, verdeutlicht eine aktuelle Statistik des Bundes-Arbeitsministeriums. Aufgeschlüsselt wird auch, wie viele sie bereits vor dem Rentenalter erhalten und wie unterschiedlich die Rentenhöhen je nach Hinterbliebenem ausfallen. (Bild: Zwick) mehr ...
 
30.3.2020 – Das Gremium „Verlässlicher Generationenvertrag“ hat fristgerecht seinen Abschlussbericht vorgelegt. Im Herbst will die Bundesregierung konkrete Umsetzungsvorschläge dazu machen. Lob kam von der Versicherungswirtschaft – und Kritik von Verbraucherschützern. (Bild: Brüss) mehr ...
 
10.8.2018 – In ihrer Stellungnahme zur Rentenkommission hat sich die Versicherungswirtschaft zum Verhältnis von gesetzlicher Rente zu kapitalgedeckter Vorsorge geäußert. Wie die Gewichtung ausfallen sollte, wurde konkret beziffert. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
1.12.2017 – 2018 steigen die Beitragsbemessungs-Grenzen auf breiter Front an, wodurch der Zugang zur PKV weiter erschwert wird. Gutverdiener mit einem Einkommen oberhalb der Grenze müssen höhere Beiträge zur Kranken- und Rentenversicherung zahlen. Auch für Arbeitgeber wird es teurer. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
12.10.2016 – Der Versuch einer Zwischenbilanz: Der Renten-Dialog zwischen Regierung sowie Verbänden und Institutionen steht kurz vor dem Ende. Dann liegt es an Arbeits- und Sozialministerin Andrea Nahles (SPD), ein Reformpaket vorzulegen. (Bild: Brüss) mehr ...
 
3.8.2016 – Die jüngste Erhöhung kostet die Rentenversicherung 2016 rund 6,2 Milliarden Euro. Und die Vorschläge zu weiteren Verbesserungen reißen nicht ab. In der Union macht man sich jetzt Gedanken über die Renten-Politik nach 2030. (Bild: Brüss) mehr ...
 
8.2.2016 – Die Grünen fordern, die Riester-Rente grundlegend zu modifizieren. Dabei soll ein staatlich organisiertes Basisprodukt neu geschaffen werden. Widerstand kommt hier vom GDV. (Bild: Brüss) mehr ...
WERBUNG