IVFP kürt die besten Lebensversicherer

23.10.2018 – Die Institut für Vorsorge und Finanzplanung GmbH hat im „LV-Rating Unternehmensqualität 2018“ 75 Lebensversicherungs-Unternehmen getestet. Bewertet wurden 24 Kriterien aus vier Qualitätsbereichen. Bei der Gesamtnote setzte sich die Allianz gegen die R+V AG durch.

WERBUNG

Die Institut für Vorsorge und Finanzplanung GmbH (IVFP) hat ihr „LV-Rating Unternehmensqualität“ aktualisiert. Um ein möglichst ausgewogenes Bild der bewerteten Gesellschaften zu erstellen, wurden eigenen Angaben zufolge zur Bewertung insgesamt 24 unterschiedlich gewichtete Kriterien herangezogen. Sie stammen aus den vier Qualitätsbereichen

  • Stabilität/ Größe (Konzernstruktur, Bestand Hauptversicherungen (Stück), gebuchte Bruttobeiträge, Kapitalanlagebestand),
  • Sicherheit (SCR-Quoten, MCR-Quote, Eigenkapitalquote, Sicherheitsmittelquote, Mitglied in Sicherungseinrichtung),
  • Ertragskraft/ Gewinn (RfB-Zuführungsquote, freie RfB-Quote, laufende Durchschnittsverzinsung der Kapitalanlagen, Abschlusskostenquote, Verwaltungskostenquote) und
  • Markterfolg (Zuwachsquote Bestand Leben, Zuwachsquote gebuchte Bruttobeiträge, Zuwachsquote des Neuzugangs nach APE, Quote Einmalbeitrag, Trendanalyse, Stornoquote, Bafin-Beschwerdequote, Bestandsmix).

Die Bewertung erfolgt je nach Kriterium über ein, drei oder fünf Jahre betrachtet. Weitere Details zu den Kriterien sowie zur Ratingsystematik können unter diesem Link (PDF, 407 KB) eingesehen werden. Informationen zur konkreten Gewichtung der einzelnen Kriterien werden nur beispielhaft für drei Kennzahlen aufgeführt.

Allianz an der Spitze

In der Gesamtwertung erzielte die Allianz Lebensversicherungs-AG mit 1,0 die Bestnote. An zweiter Stelle der insgesamt 75 untersuchten Anbieter liegt die R+V Lebensversicherung AG (1,1).

Auf dem geteilten dritten Platz finden sich die Axa Lebensversicherung AG, die Dialog Lebensversicherungs-AG, die Europa Lebensversicherung AG und die Hannoversche Lebensversicherung AG mit einer Gesamtnote von jeweils 1,2 wieder. Dahinter folgt die Bayern-Versicherung Lebensversicherung AG mit der Note 1,3.

Rangliste (Bild: Wichert)

Die Noten 1,4 bis 1,9 erreichten weitere 46, namentlich in dieser Rangliste (PDF, 186 KB) aufgeführten Gesellschaften. Die Namen der 22 Anbieter mit Noten zwischen 2,0 und 3,6 nennt das Institut nicht.

WERBUNG

Veränderungen bei der Benotung

Im Vergleich zum Vorjahr sind einige deutliche Verbesserungen wie auch Verschlechterungen zu beobachten. Diese fielen allerdings nicht so groß wie bei der letztjährigen Ratingauflage aus, als die Bewertungskriterien umfassend geändert wurden (VersicherungsJournal 23.11.2017).

Um jeweils 0,2 Punkte besser schnitten die Ideal Lebensversicherung a.G. (aktuell 1,4), die SV Sparkassenversicherung Lebensversicherung AG (1,5) sowie die Inter Lebensversicherung AG und die Itzehoer Lebensversicherungs-AG (jeweils 1,7) ab.

Die Bewertung der Provinzial Nordwest Lebensversicherung AG verschlechterte sich von 1,6 auf 1,9. Jeweils um 0,2 Punkte bergab ging es für die Targo Lebensversicherung AG (auf 1,7) und für die Zurich Deutscher Herold Lebensversicherung AG (auf 1,8).

Weitere Bewertungen der Lebensversicherer

Vor einigen Tagen hat auch die Morgen & Morgen GmbH ihr „M&M Rating LV-Unternehmen“ aktualisiert (VersicherungsJournal 18.10.2018). Anfang Oktober hat die Ascore Das Scoring GmbH die deutschen Lebensversicherer erneut einem Scoring unterzogen (VersicherungsJournal 4.10.2018).

Die größten zwölf Anbieter hat Professor Dr. Hermann Weinmann von der Hochschule Ludwigshafen am Rhein verglichen (VersicherungsJournal 1.10.2018).

Einen Einblick in die Kennzahlen der Lebensversicherer enthält auch der Map-Report 904 – Bilanzanalyse deutscher Lebensversicherer 2017 (VersicherungsJournal 2.10.2018, 8.10.2018, 15.10.2018).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Beschwerde · Einmalbeitrag · Geschäftsbericht · Lebensversicherung · Mapreport · Rating · Scoring · Storno · Versicherungsaufsicht
 
WERBUNG
WERBUNG
Inserieren im Anzeigenmarkt

Das VersicherungsJournal ist eines der meistgelesenen Medien in der Branche, siehe Abrufzahlen.

So finden Sie zielsicher Ihre neuen Mitarbeiter, Arbeitgeber oder Geschäftspartner. Nutzen Sie die schnelle und direkte Zielgruppenansprache zu günstigen Konditionen. Gesuche werden kostenlos veröffentlicht.

Erteilen Sie hier Ihren Anzeigenauftrag für Angebote und Verschiedenes oder Gesuche, oder lassen sich persönlich beraten!

Beachten Sie auch die Seite Aktuelles für Stellenanbieter.

WERBUNG
VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
WERBUNG
Werben im Extrablatt

Mit einer Anzeige im Extrablatt erreichen Sie mehr als 14.000 Menschen im Versicherungsvertrieb, überwiegend ungebundene Vermittler. Über die Konditionen informieren die Mediadaten.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Wie tickt Ihr Kunde?

In manchen Verkaufs-
gesprächen rennt man immer wieder gegen die Wand.

Woran es liegt und was Sie daran ändern können, erfahren Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
23.11.2017 – Das Institut für Vorsorge und Finanzplanung hat die deutschen Lebensversicherer hinsichtlich Stabilität, Sicherheit, Ertragskraft und Markterfolg untersucht. Welche Gesellschaften am besten abgeschnitten haben. (Bild: Wichert) mehr ...
 
9.11.2018 – Das Institut für Vorsorge und Finanzplanung hat deutsche private Krankenversicherungs-Unternehmen mit Blick auf die Faktoren Stabilität, Sicherheit, Ertragskraft und Markterfolg unter die Lupe genommen. Wer zu den Top-Anbietern gehört. (Bild: IVFP) mehr ...
 
29.11.2017 – Das Institut für Vorsorge und Finanzplanung hat die deutschen PKV-Anbieter hinsichtlich Stabilität, Sicherheit, Ertragskraft und Markterfolg untersucht. Welche Gesellschaften am besten abgeschnitten haben. (Bild: Wichert) mehr ...
 
17.2.2015 – Nur ein Versicherer hat sich beim P-Rating des Map-Reports für Gesellschaften, die noch keine 30 Jahre Lebensversicherungen anbieten, die Bestnote verdient. Positive Entwicklungen zeigen vor allem die Servicekennzahlen. (Bild: VersicherungsJournal) mehr ...
 
9.8.2013 – In seinem alljährlichen Rating der Lebensversicherer in den Bereichen Bilanz, Service und Vertrag beklagt der Map-Report mit scharfen Worten die mangelnde Transparenzbereitschaft der Branche. Welche Gesellschaften am besten abschneiden. mehr ...
 
6.11.2018 – Der Map-Report hat in seinem Klassik-Rating zum dritten Mal die deutschen Lebensversicherer in den Bereichen Bilanz, Service und Vertrag analysiert. Welche Gesellschaften am besten abschneiden. (Bild: Map-Report) mehr ...
WERBUNG