Immer weniger Krankenkassen

10.1.2018

Die Zahl der gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland hat sich zum Jahresbeginn 2018 auf 110 reduziert. Hintergrund ist die Vereinigung der BKK Pfalz mit der BKK Vital zur BKK Pfalz, die das Bundesversicherungsamt (BVA) mit Wirkung zum 1. Januar genehmigt hat. Zudem wurde die BKK MEM mit der Metzinger BKK fusioniert, die als einzige Körperschaft für 2018 (wie auch schon 2015 und 2016) keinen Zusatzbeitrag erhebt (VersicherungsJournal 10.1.2018).

WERBUNG

Anfang 2017 hatte es noch vier Zusammenschlüsse von Krankenkassen gegeben, darunter die kassenartübergreifende Fusion der Deutschen BKK mit der Barmer GEK zur Barmer (VersicherungsJournal 11.11.2015). Dies brachte der Barmer die Spitzenposition im Mitglieder-Ranking zurück (VersicherungsJournal 8.2.2017), die sie knapp zwei Jahren zuvor an die Techniker Krankenkasse (TK) verloren hatte (VersicherungsJournal 4.6.2015). Zum 1. Oktober wurde die Fusion der BKK24 und der BKK Advita zur BKK24 vollzogen (VersicherungsJournal 19.10.2017).

Bild: Wichert

Das Fusionstempo bei den Trägern der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) hat sich allerdings deutlich verlangsamt. Im Jahr 2016 hatte es vier Vereinigungen gegeben, im Jahr 2015 waren es acht. 2010 gab es sogar mehr als ein Dutzend Zusammenschlüsse, im Jahr davor sogar über zwei Dutzend. Seit 2008 hat sich die Zahl der gesetzlichen Krankenkassen mehr als halbiert. Zur Jahrtausendwende gab es nach Daten des Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen (GKV-Spitzenverband) noch über 400 Kassen, zehn Jahre zuvor sogar noch weit über tausend.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Gesetzliche Krankenversicherung · Ranking · Technik
 
WERBUNG
Das bringt die neue bAV

Das BRSG schafft neue Impulse für die Verbreitung der betrieblichen Altersversorgung. Was Sie über das Solidarpartnermodell und zum Thema steuerliche Förderung wissen müssen, wird in einem Dossier zusammengefasst.

Mehr erfahren Sie hier.

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
WERBUNG
Fonds sind kein Teufelszeug

Von Fonds und Fondspolicen lassen die meisten Deutschen die Finger.
Wie Sie dennoch mit dieser Produktgruppe Vertriebserfolge einfahren, zeigt ein aktuelles Praxisbuch.

Mehr Informationen erhalten Sie hier.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG