WERBUNG

Grüne: Provisionsdeckel wird grundsätzlich gern umgangen

18.9.2018 – Nach Ansicht von Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) soll beim Vertrieb von Lebensversicherungen ein Provisionsdeckel die Abschlusskosten senken. Bündnis 90/Die Grünen sehen dies skeptisch. Ein Provisionsdeckel werde grundsätzlich gerne umgangen, sagte der grüne Finanzexperte Dr. Gerhard Schick dem VersicherungsJournal. Gute Beratung müsse zu einer Dienstleistung werden, die vom Kunden unabhängig vom Ergebnis der Beratung bezahlt werde. Schick steht dabei an der Seite der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV), die mittelfristig ein Provisionsverbot anstrebt.

WERBUNG

VersicherungsJournal: Herr Schick, wie stehen Sie zur Einführung eines Provisionsdeckels beim Vertrieb von Lebensversicherungen und Restschuldversicherungen?

Gerhard Schick (Bild: Brüss)
Gerhard Schick
(Bild: Brüss)

Dr. Gerhard Schick: Ein Provisionsdeckel wird grundsätzlich gerne umgangen. Deshalb sind da von vornherein gewisse Zweifel angebracht. Aber viel wichtiger, ein Provisionsdeckel wird die falschen Anreizstrukturen nur abschwächen. So wird aufgrund der Provisionen weiter der Anreiz bestehen, ein Produkt zu vertreiben, das nicht im besten Interesse des Kunden ist.

Wenn wir also wirklich zu einer besseren Beratung kommen wollen, führt an einer wirklichen Reform kein Weg vorbei. Die Beratung muss zu einer Dienstleistung werden, für die der Kunde direkt an den Berater zahlt, unabhängig vom Vertriebsergebnis, und nicht mehr wie bisher, wenn das Geld erst an den Produktanbieter fließt und dann an den Berater.

VersicherungsJournal: Für wie dringlich halten Sie eine Lockerung bei der Zinszusatzreserve? Der Bund der Versicherten e.V. (BdV) hat hier gerade erneut Alarm geschlagen (VersicherungsJournal 12.9.2018), damit einige Lebensversicherungs-Unternehmen nicht ins Aus gedrängt werden.

Schick: Zuerst muss man ja feststellen, hätten die Versicherungs-Unternehmen gut gewirtschaftet und sich rechtzeitig selbst auf die Niedrigzinssituation eingestellt, dann bräuchten wir die Zinszusatzreserve als Stabilisierungsmaßnahme nicht. Jetzt trifft der Staat eine Krisenmaßnahme pauschal für alle Versicherungs-Unternehmen, über deren richtige Höhe man trefflich streiten kann. Ich bin da unter Bedingungen gesprächsbereit, denn nun die ganzen Bewertungsreserven aufzulösen, macht wenig Sinn.

Aber dann brauchen wir wirklich Transparenz für die Versicherten, die ja die Wirkung der Stabilisierungsmaßnahme für ihren Vertrag gar nicht mitbekommen, und mehr Verantwortungsübernahme durch die Eigentümer und Vorstände, die bisher zu gut weggekommen sind in dieser Versicherungskrise. Ein Durchwinken abseits der Öffentlichkeit, wie es die Bundesregierung in der Versicherungspolitik gerne macht, ist für mich jedenfalls nicht vertretbar

VersicherungsJournal: Sollte der Finanzausschuss seine Beratungen über die LVRG-Evaluierung durch eine öffentliche Verbändeanhörung abrunden? Wann rechnen Sie mit Ergebnissen und einer Neufassung des LVRG?

Schick: Auf Anfrage habe ich letzte Woche erfahren, dass es mit der Verordnung zur Zinszusatzreserve vermutlich im Oktober losgehen soll. Es folgen weitere Maßnahmen in diesem sowie im nächsten Jahr, aber klar ist schon jetzt, dass die vorgesehenen Schritte wieder nicht für eine wirkliche Stabilisierung und einen fairen Lastenausgleich sorgen werden. Insofern werden wir uns darum bemühen, sei es bei entsprechenden Mehrheiten über eine Anhörung oder auf anderen Wegen, noch möglichst viel Öffentlichkeit für diese Thematik zu erzeugen.

Die Fragen stellte

 
WERBUNG
WERBUNG
Treffen Sie das VersicherungsJournal...

... auf der DKM in Halle 4 am Stand A08.

Wir freuen uns schon auf Ihren Besuch und zahlreiche interessante Gespräche.

Freikarten erhalten Sie hier.

WERBUNG
VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
WERBUNG
Von welchen Gesellschaften wollen die Vertreter weg?

Wie steht es um die Wechselbereitschaft in der Versicherungswirtschaft?

Neue Erkenntnisse der Studie „Betriebswirtschaftliche Struk- turen des Versicherungsver- triebs – BVK-Strukturanalyse 2016/2017“ erfahren Sie hier.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Wenn der Umweg statt zur Arbeit vors Gericht führt

Wegeunfälle sind oft Anlass für einen Streit mit der Berufsgenossenschaft. Dann entscheiden Richter über die Versicherungsleistung.

Über aktuelle Urteile und Lücken im gesetzlichen Unfallschutz berichtet ein neues Dossier...

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
20.9.2018 – Ein Provisionsdeckel in der Lebensversicherung ist für die Linke letztlich nur eine halbe Sache. Es müsse ein Provisionsverbot her, fordert Hubertus Zdebel, Abgeordneter der Linksfraktion, der bei der Evaluierung auf Tempo drängt. (Bild: Die Linke) mehr ...
 
26.9.2018 – Im Rahmen der Evaluierung des Lebensversicherungs-Reformgesetzes droht den Vermittlern eine Begrenzung ihrer Vergütungen. Zum Stand der Diskussion hat der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute jetzt eine Einschätzung abgegeben. Unterdessen nimmt die VersVermV die nächste parlamentarische Hürde. (Bild: Brüss) mehr ...
 
17.9.2018 – Auch die Union hat erhebliche Bedenken gegen die Einführung eines Provisionsdeckels beim Vertrieb von Lebensversicherungen. Der zuständige Berichterstatter im Finanzausschuss, Dr. Carsten Brodesser (CDU), warnt vor Eingriffen in die Vertragsfreiheit. (Bild: Brüss) mehr ...
 
14.9.2018 – Die FDP hält von einem Provisionsdeckel beim Vertrieb von Lebensversicherungen gar nichts. Eine Deckelung wäre ein tiefer Eingriff in die Vertragsfreiheit von Versicherungsvermittlern, sagte der FDP-Finanzexperte Frank Schäffler dem VersicherungsJournal. (Bild: Paul Dilek) mehr ...
 
6.9.2018 – Die neuesten Entwicklungen zu den heiklen Regulierungsthemen wurden mit Politikern und Versicherungsaufsehern auf einer Fachkonferenz diskutiert. Dabei ging es neben den Abschlusskosten der Lebensversicherung um die Zinszusatzreserve, die europäische Altersvorsorge „Pepp“ und Run-Offs. (Bild: Lier) mehr ...
 
8.8.2018 – In die Diskussionen über einen Provisionsdeckel bei Lebensversicherungen hat sich jetzt der Bund der Versicherten (BdV) mit einer Stellungnahme für die Politik eingeschaltet. Welche Vergütung die Verbraucherschützer für ausreichend halten. (Bild: Brüss) mehr ...
 
15.6.2018 – Wohin mit dem Geld der Versicherten in Zeiten der Nullzinspolitik? Die Berliner Ideal Versicherung hat für sich die Antwort gefunden: Der lukrative Immobilienmarkt boomt nicht nur in Berlin. (Bild: Brüss) mehr ...
 
26.4.2018 – Nach „ernüchternden Erkenntnissen“ will die Aufsicht die IT der Versicherer nun vor Ort prüfen. Dieses und auch die Themen Provisionsdeckel und Zinszusatzreserve waren am Mittwoch Thema auf einer Fachtagung zur Lebensversicherung. (Bild: Lier) mehr ...
 
13.4.2018 – Dass die Versicherungsaufsicht das Absenken der Vergütungen in der Lebensversicherung vorgeschlagen hat, bringt die Diskussion wieder auf Trab. Doch durch häufiges Wiederholen werden schlechte Argumente nicht besser. Was jetzt zu tun ist. (Bild: Harjes) mehr ...
 
15.10.2018 – 2017 ist der Neuzugang der deutschen Lebensversicherer erstmals seit Jahren auf unter fünf Millionen Policen gesunken. Wer die größte Vertriebsleistung erzielt hat und wer im Vergleich zum Vorjahr am stärksten Federn ließ beziehungsweise zulegte. (Bild: Wichert) mehr ...