WERBUNG

Dreist geparkt und abgeschleppt

26.1.2018 – Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof hatte zu klären, ob es ausreicht, seine Visitenkarte hinter die Windschutzscheibe zu legen, um zu verhindern, dass ein verbotswidrig abgestelltes Fahrzeug abgeschleppt wird. (Bild: Pixabay, CC0)

WERBUNG
Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

WERBUNG
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Weitere Artikel aus Markt & Politik
21.11.2019 – Im vergangenen Jahr haben die 50 größten deutschen Kompositversicherer ihre Beitragseinnahmen um bis zu über ein Fünftel ausgebaut. Allerdings hatten auch fünf Anbieter Einbußen zu verzeichnen. Dies führte zu diversen Verschiebungen in der Rangliste nach Prämienaufkommen. (Bild: Wichert) mehr ...
 
21.11.2019 – Kurz nachdem ein Fahrzeug in einem Kfz-Betrieb repariert worden war, erlitt es einen kapitalen Motorschaden. Vor Gericht ging es um die Frage, ob der Fahrzeughalter die Werkstatt für den Schaden zur Verantwortung ziehen kann. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
20.11.2019 – Ein Mann hatte unmittelbar, nachdem er mit einem Mietwagen losgefahren war, einen Unfall verursacht. Vor Gericht ging es anschließend um die Klärung der Frage, ob ihm ein grob fahrlässiges Verhalten vorgeworfen werden konnte. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
20.11.2019 – Die Angst, Opfer von Diebstahl, Raub und ungebetenen Besuchern zu werden, ist in Deutschland groß. Allerdings unterscheiden sich private Haushalte und Firmen beim Wahrnehmen der Gefahren und bei den Schutz-Maßnahmen deutlich. (Bild: Protection One) mehr ...
 
20.11.2019 – Die Branche ist 2018 zwar erneut in der Gewinnzone gelandet. Über ein Dutzend der 50 größten Anbieter gab aber bis zu elf Cent mehr für Kosten aus als an Beiträgen eingenommen wurde. Wer am besten abschnitt – und wer von der letzten auf die zweite Position hochkletterte. (Bild: Wichert) mehr ...
 
20.11.2019 – Für den Schutz von Daten gibt es inzwischen ein reiches Regelwerk. Dennoch sind viele Rechtsfragen noch ungeklärt. Die Assekuranz hat auf jeden Fall noch einiges zu tun, meint Datenschützer Dr. Thilo Weichert. (Bild: Lier) mehr ...