Drastischer Bevölkerungsrückgang erwartet

19.11.2014 – Das Statistische Bundesamt (Destatis) hat sein neues Jahrbuch 2014 veröffentlicht. Darin finden sich auch Daten zum Bevölkerungsentwicklung und zur Dienstunfähigkeits-Quote im Öffentlichen Dienst. (Bild: Brüss)

WERBUNG
Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Gewerbeordnung · Lebenserwartung · Rente
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
5.7.2019 – Physische und psychische Belastungen während des Arbeitslebens haben entscheidenden Einfluss auf das Sterberisiko nach Renteneintritt. Das unterstreicht ein aktueller Report. mehr ...
 
17.7.2017 – Fondsgebundene Produkte werden zum Problem, wenn kurz vor Rentenbeginn die Kapitalmärkte einbrechen. Mehr Sicherheit für solche Fälle will der überarbeitete Rententarif des Versicherers bieten. Ein Gastbeitrag von Philip Wenzel. (Bild: Köhler) mehr ...
 
8.6.2017 – Die Sozialdemokraten haben gestern ihr rentenpolitisches Konzept vorgelegt, das nach einer gewonnenen Bundestagwahl umgesetzt werden soll. Mit der Union dürfte das Konzept so allerdings nicht umsetzbar sein. mehr ...
 
16.1.2017 – Die Rechnungs-Grundlagen der Lebensversicherer stehen weiterhin unter Druck trotz Rechnungszins-Senkung und neuer Tarife. Einen Ausweg zeigt eine andere Sparte auf, die für Niedrigzinsen und steigende Lebenserwartung vorbildliche Lösungen praktiziert. Dadurch könnte das Leben-Neugeschäft wertvolle Impulse erhalten. (Bild: Harjes) mehr ...
 
13.12.2016 – Kurz vor dem Jahresende gibt es noch einmal viele Studien und Umfragen zur Renten- und Vorsorgethematik. Für den Vertrieb finden sich darin sowohl positive als auch negative Aspekte. mehr ...
 
13.6.2016 – XXL steht immer für Überfluss. Da lässt es einiges erwarten, dass der Versicherer aus Wiesbaden der Top-Variante seines Berufsunfähigkeits-Schutzes diesen Namen gegeben hat. Ob es eingehalten wird, hat Philip Wenzel untersucht. (Bild: Köhler) mehr ...
 
24.5.2016 – Die ursprünglich günstige Besteuerung der ungeförderten Leibrenten verkehrt sich gerade ins Gegenteil. Policeninhaber werden gegenüber Banksparern inzwischen immer mehr benachteiligt. Das ließe sich leicht ändern. (Bild: Harjes) mehr ...
WERBUNG