Dies sind die besten bAV-Direktversicherungen laut IVFP

6.6.2024 – Das Institut für Vorsorge und Finanzplanung hat die Tarife von 40 Anbietern in fünf Kategorien bewertet. Allianz, Alte Leipziger, Axa, Canada Life, Continentale, Condor, Ergo Vorsorge, HDI, LV 1871, Neue Leben, Nürnberger, Stuttgarter, Swiss Life, Württembergische und Zurich Deutscher Herold erhielten in dem Rating mindestens in einem Segment die Note „exzellent“.

Die Institut für Vorsorge und Finanzplanung GmbH (IVFP) hat eine Neuauflage ihres Ratings von bAV-Direktversicherungen (§ 3 Nummer 63 EStG) veröffentlicht. Untersucht wurden in der aktuellen, mittlerweile 13. Auflage 75 Tarife von 40 Anbietern.

Vor zwei Jahren wurden noch 81 Testkandidaten von 40 Akteuren unter die Lupe genommen (VersicherungsJournal 21.7.2022). Vor sechs Jahren waren es sogar noch 93 Angebote von 48 Gesellschaften (19.4.2018).

So wurden die Angebote bewertet

Das Institut hat die Produkte getrennt gewertet nach den Kategorien:

  • klassisch mit beitragsorientierter Leistungszusage (Bolz; 27.6.2022),
  • Klassik Plus (Bolz),
  • fondsgebunden mit Garantien (Bolz),
  • Indexpolicen und
  • Comfort.

In die Gesamtbewertung flossen vier Teilbereiche ein: Unternehmensqualität (35 Prozent Gewichtung), Rendite (30 Prozent), Flexibilität (25 Prozent) sowie Transparenz und Service (zehn Prozent). Diese sind den Angaben zufolge insgesamt in bis zu 87 Einzelkriterien unterteilt.

Als Basis der Untersuchung werden öffentlich zugängliche Daten genannt. Einzelheiten dazu veröffentlicht das IVFP in seinen Informationen zum Ratingverfahren bAV Direktversicherung 2024 (PDF, 268 KB).

WERBUNG

Keine konkreten Noten mehr

Für die untersuchten Produkte werden anders als früher üblich keine konkreten, auf Zehntelpunkte heruntergebrochene Noten mehr vergeben. Stattdessen teilt das Institut die Angebote in die Bewertungsklassen „exzellent“, „sehr gut“ und „gut“ ein.

Innerhalb dieser Klassen nimmt das IVFP eine alphabetische Sortierung vor. Insofern kann an dieser Stelle nicht mehr berichtet werden, welcher „exzellente“ Tarif insgesamt und in den Teilbereichen am besten beurteilt wird.

Nur beste Noten veröffentlicht

Namen wurden nur von denjenigen Testteilnehmern veröffentlicht, die eine der beiden besten Noten erreicht haben. Hierzu merkt das Institut an:

„Das IVFP verzichtet in seinen Ratings darauf, diejenigen Anbieter auszuweisen, die eine schlechtere Note als 2,0 haben. Dadurch soll einer negativen Berichterstattung über Anbieter entgegengewirkt werden, deren Strukturen sich beispielsweise noch im Aufbau befinden, die sich aber dennoch bereiterklärt haben, am Rating teilzunehmen.

Folglich ist ein schlechteres Ratingergebnis nicht damit gleichzusetzen, dass der Versicherer ungenügend ist. Diese Philosophie führt regelmäßig dazu, dass Gesellschaften auch deshalb an diesen (freiwilligen) IVFP-Ratings teilnehmen, um eine eigene Positionsbestimmung zu erhalten.“

Die besten Angebote...

„Exzellente“ Produkte in allen fünf Kategorien hat kein einziger Versicherer. Dies liegt insbesondere an der sehr niedrigen Zahl an Testkandidaten im Segment Klassik, von denen keiner die Höchstnote schaffte.

In den übrigen vier Bereichen mit „exzellent“ bedacht wurde nur die Allianz Lebensversicherungs-AG. Drei Mal gelang dies der Stuttgarter Lebensversicherung a.G. (nicht Klassik Plus) und der Württembergische Lebensversicherung AG (nicht Comfort).

In zwei Segmenten die Bestnote erhielten neben der HDI Lebensversicherung AG (Index und Comfort) und der Nürnberger Lebensversicherung AG (Index und fondsgebunden mit Garantie) auch die Alte Leipziger Lebensversicherung a.G., die Axa Lebensversicherung AG, die Swiss Life AG, Niederlassung für Deutschland und die Zurich Deutscher Herold Lebensversicherung AG (jeweils Comfort und fondsgebunden mit Garantie)

...bei den bAV-Versicherern

Jeweils in einem Bereich ein „exzellent“ schafften die Ergo Vorsorge Lebensversicherung AG (Index), die Canada Life Assurance Europe plc, Niederlassung für Deutschland (Comfort) sowie die Condor Lebensversicherungs-AG, die Continentale Lebensversicherung AG und die Lebensversicherung von 1871 a.G. München (LV 1871) (jeweils fondsgebunden mit Garantie)

Rating Comfort (Bild: IVFP)
Zum Vergrößern Bild klicken. (Bild: IVFP)

Eine Übersicht über die 62 „exzellenten“ und „sehr guten“ Produkte in den einzelnen Kategorien inklusive der Teilnoten in den vier Untersuchungsbereichen kann auf dieser Internetseite eingesehen werden. Zu den 13 Testkandidaten mit schlechteren Noten als „sehr gut“ macht das IVFP wie oben angemerkt keine Angaben.

WERBUNG
 
WERBUNG
WERBUNG
Werben im Extrablatt

Mit einer Anzeige im Extrablatt erreichen Sie mehr als 12.500 Menschen im Versicherungsvertrieb, überwiegend ungebundene Vermittler. Über die Konditionen informieren die Mediadaten.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Noch erfolgreicher Kundengespräche führen

Geraten Sie in Verkaufssituationen immer wieder an Grenzen?
Wie Sie unterschiedliche Persönlichkeitstypen zielgerichtet ansprechen, erfahren Sie im Praktikerhandbuch „Vertriebsgötter“.

Interessiert? Dann können Sie das Buch ab sofort zum vergünstigten Schnäppchenpreis unter diesem Link bestellen.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
21.7.2022 – Das Institut für Vorsorge und Finanzplanung hat rund 80 Tarife verschiedener Bauart untersucht. Knapp jedes dritte Produkt erhielt die Bestnote. Kein Versicherer hat in allen Produktarten „exzellent“ abgeschnitten, aber zwölf von ihnen in mindestens einer. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
3.7.2020 – Das Institut für Vorsorge und Finanzplanung hat an die 90 Tarife verschiedener Bauart untersucht. Etwa jedes dritte Produkt erhielt die Bestnote. Kein Versicherer hat in allen Produktarten „exzellent“ abgeschnitten, aber 14 von ihnen in mindestens einer. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
9.8.2019 – Zwölf Lebensversicherer sind mit ihrem Angebot in mindestens einer Kategorie der betrieblichen Altersversorgung „exzellent“. Das ist das Ergebnis des soeben veröffentlichten Ratings des Instituts für Vorsorge und Finanzplanung. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
19.4.2018 – Im aktuellen bAV-Rating hat das Institut für Vorsorge und Finanzplanung über 90 Direktversicherungs-Tarife in verschiedenen Kategorien untersucht. Zu den 80 Kriterien zählten auch Kosten für ETFs und Zuzahlungen, die Möglichkeit zum Aufschub des Rentenbeginns sowie Wertsicherungsoptionen. (Bild: IVFP) mehr ...
 
11.8.2017 – In seinem aktuellen bAV-Rating hat das Institut für Vorsorge und Finanzplanung 90 Direktversicherungs-Tarife (Kategorien: klassisch, fondsgebunden, Comfort und Indexpolicen) unter die Lupe genommen. Untersucht wurden auch die Kosten für Zuzahlungen und Beitragsfreistellung. (Bild: IVFP) mehr ...
 
27.2.2019 – Sieben Mal Neues in der Lebensversicherung: die Bayerische, die Signal Iduna, die Stuttgarter, die VKB, die Württembergische und die Zurich bringen neue Tarife oder Erweiterungen. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
21.3.2016 – In seinem aktuellen bAV-Rating hat das Institut für Vorsorge und Finanzplanung über 100 klassische und fondsgebundene Direktversicherungs-Tarife untersucht. Welche Produkte am besten bewertet wurden. (Bild: Institut für Vorsorge und Finanzplanung) mehr ...
 
17.7.2015 – In seinem aktuellen bAV-Rating hat das Institut für Vorsorge und Finanzplanung über 100 klassische und fondsgebundene Direktversicherungs-Tarife untersucht. Welche Produkte am besten bewertet wurden. (Bild: Institut für Vorsorge und Finanzplanung) mehr ...
 
14.3.2013 – Das Institut für Vorsorge und Finanzplanung hat im aktuellen bAV-Rating rund 100 klassische und fondsgebundene Tarife untersucht. Welche Produkte am besten abgeschnitten haben – und inwieweit die Unisex-Kalkulation auch in die bAV Einzug erhalten hat. mehr ...
 
18.1.2024 – Bislang sind über 50 Deklarationen für 2024 von Anbietern mit 72 Prozent Marktanteil bekannt. Bis auf sechs Ausnahmen profitieren die Kunden von einer höheren laufenden Verzinsung, auch bei vielen Marktgrößen. Wer um bis zu 1,1 Prozentpunkte erhöht hat und wer am meisten bietet. (Bild: Wichert) mehr ...
 
27.11.2023 – Die Nummer sechs im Markt und die drei Ergo-Lebensversicherer haben am Montag ihre Deklaration für 2024 veröffentlicht. Alle vier bedienen ihre Kunden besser als im laufenden Jahr, allerdings in unterschiedlichem Ausmaß. (Bild: Wichert) mehr ...
WERBUNG