Die PKV-Anbieter mit den meisten Pflege-Bahr-Versicherten

8.11.2023 (€) – 2022 ist der Bestand an staatlich geförderten Pflegezusatz-Policen erneut gesunken. Der Großteil des Geschäfts verteilt sich auf einige wenige Gesellschaften. Nur zwei Akteure schafften einen Bestandsausbau, wie eine Analyse in der Zeitschrift für Versicherungswesen zeigt. (Bild: Wichert)

Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren.

Premium-Abonnement auch als Wertschätzung der Redaktion

Premium-Abonnentinnen und -Abonnenten erhalten den Zugriff auf alle Inhalte vom VersicherungsJournal. Sie leisten zudem einen unverzichtbaren Beitrag für die redaktionelle Unabhängigkeit. Der Verlag ist für diese Wertschätzung sehr dankbar.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Berufsunfähigkeit · Marktanteil · Pflege-Bahr · Private Krankenversicherung · Senioren
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
14.11.2022 – 2021 ist der Bestand an staatlich geförderten Pflegezusatz-Policen erstmals gesunken. Der Großteil des Geschäfts verteilt sich auf nur einige wenige Gesellschaften. Nur ein Akteur erzielte einen nennenswerten Zuwachs, wie eine Analyse in der Zeitschrift für Versicherungswesen zeigt. (Bild: Wichert) mehr ...
 
27.10.2021 – 2020 haben die privaten Krankenversicherer den Bestand an staatlich geförderten Pflegezusatz-Policen kaum merklich ausgebaut. Dabei verteilt sich der Großteil des Geschäfts auf einige wenige Gesellschaften, wie eine Analyse in der Zeitschrift für Versicherungswesen zeigt. (Bild: Wichert) mehr ...
 
16.10.2018 – 2017 haben die privaten Krankenversicherer den Bestand an staatlich geförderten Pflege-Zusatzpolicen nur noch um rund sieben Prozent ausgebaut. Auffällig ist, dass sich der Großteil weiter auf einige wenige Gesellschaften verteilt. (Bild: Wichert) mehr ...
 
16.10.2017 – 2016 haben die privaten Krankenversicherer den Bestand an staatlich geförderten Pflegezusatz-Policen um rund ein Siebtel ausgebaut. Auffällig ist, dass sich der Großteil weiter auf nur wenige Gesellschaften verteilt. (Bild: Wichert) mehr ...
 
31.10.2016 – 2015 haben die privaten Krankenversicherer den Bestand an staatlich geförderten Pflegezusatz-Policen um über ein Fünftel ausgebaut. Auffällig ist, dass sich der Großteil der Verträge weiter auf nur wenige Gesellschaften verteilt. (Bild: Wichert) mehr ...
 
22.10.2015 – 2014 konnten die privaten Krankenversicherer den Bestand an staatlich geförderten Pflegezusatz-Versicherungen um über die Hälfte ausbauen. Während sich der Großteil der Policen auf gut eine Handvoll Gesellschaften verteilt, hat fast jeder vierte Anbieter keinen Pflege-Bahr im Angebot. (Bild: Wichert) mehr ...
 
20.3.2013 – Die steigende Sorge, zum Pflegefall zu werden, hat für den Vertrieb zur Folge, dass er mit einem Mal einem Käufermarkt gegenübersteht, so Ideal-Chef Jacobus bei der Präsentation der „erfolgreichen“ 2012er-Ergebniszahlen. Zudem will sich die Gruppe neu aufstellen. mehr ...
WERBUNG