Die Lebensversicherer mit den größten Bestandsverlusten

7.8.2019 – Die Anzahl den Leben-Policen ist in 2018 weiter gesunken. Die Versicherungssummen sind dagegen gestiegen. Dabei haben Allianz und Aachenmünchener zulegt, bei einigen kleineren Anbietern fielen teils zweistellige Verluste an, insbesondere im Ergo-Konzern. Das zeigt eine Übersicht der 50 größten Lebensversicherer, die in der Zeitschrift für Versicherungswesen erschienen ist.

WERBUNG

Der Vertragsbestand der deutschen Lebensversicherer ist auch im vergangenen zurückgegangen. Nach 84,1 Millionen Hauptversicherungen in 2017 (VersicherungsJournal 27.8.2018) waren es Ende 2018 noch 83,0 Millionen (minus 0,9 Prozent). Gegenüber 2017 betrug der Rückgang mehr als zehn Millionen Policen.

Die versicherte Summe stieg dagegen im vergangenen Jahr bei den Hauptversicherungen um 2,6 Prozent auf 3,1 Billionen Euro an. Die Zusatzpolicen schrumpften um ein halbes Prozent auf eine Versicherungssumme von 1,3 Millionen Euro. Das zeigen Daten des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV).

Die einzelnen Lebensversicherer weichen von diesem Branchentrend teilweise erheblich ab. Das zeigt eine Übersicht der 50 größten Anbieter, die im Heft 15-16/2019 der Zeitschrift für Versicherungswesen erschienen ist.

Mehr Gewinner als Verlierer bei den Versicherungssummen

Von den erfassten Lebensversicherern konnten 34 die versicherte Summe steigern, bei 14 Gesellschaften war sie rückläufig.

Dadurch geriet auch die Rangliste der nach Versicherungssumme größten Anbieter durcheinander. Hinter Marktführer Allianz Lebensversicherungs-AG und der Aachenmünchener Lebensversicherung AG ist die Generali Lebensversicherung AG (im Run-off, zukünftig Proxalto, 1.7.2019) auf Rang fünf abgerutscht. Dadurch verbesserten sich Nürnberger Lebensversicherung AG und R+V Lebensversicherung AG auf die Plätze drei und vier.

Die Axa Lebensversicherung AG hat Position sechs von der Ergo Lebensversicherung AG übernommen, bei der sich das Geschäft auf die Ergo Vorsorge Lebensversicherung AG verlagert. Die Alte Leipziger Lebensversicherung a.G. konnte sich auf Rang sieben verbessern und die Hannoversche Lebensversicherung AG auf zehn. Die Cosmos Lebensversicherungs-AG hat Position acht und Zurich Deutscher Herold Lebensversicherung AG die neun behalten.

Die größten Lebensversicherer 2018 nach Versicherungssumme im Bestand

Rang

Versicherer

Versicherungs-Summe Bestand in Milliarden Euro

Veränderung in Prozent

2018

2017

2018

2017

1

1

Allianz

354,6

339,0

4,6%

2

2

Aachenmünchener

159,5

153,7

3,7%

3

4

Nürnberger

141,0

139,2

1,3%

4

5

R+V AG

138,2

132,7

4,2%

5

3

Generali

135,0

141,7

-4,8%

6

7

Axa

114,0

112,3

1,5%

7

10

Alte Leipziger

112,5

107,8

4,4%

8

8

Cosmos

109,9

111,1

-1,1%

9

9

Zurich

109,4

110,1

-0,6%

10

12

Hannoversche

103,1

95,3

8,2%

WERBUNG
Bewerben oder nicht bewerben?
Wer die Antwort nicht weiß, sollte selbst eine Anzeige schalten. Vielleicht entstehen dadurch gute Chancen. Stellensuchende inserieren im VersicherungsJournal kostenlos und selbstverständlich anonym.

Die relativ größten Gewinner und Verlierer

Den relativ größten Zuwachs hat die Ergo Vorsorge eingefahren. Die gut 12 Milliarden Euro mehr Versicherungssumme sind allerdings nur ein Bruchteil von den fast 63 Milliarden Euro, die die im Run-off befindliche Schwestergesellschaft Ergo Leben gleichzeitig verloren hat. Ein Teil des Bestandes war intern übertragen worden.

Zweistellig waren die Wachstumsraten bei Basler Lebensversicherungs-AG, Swiss Life AG, Niederlassung für Deutschland und Deutsche Lebensversicherungs-AG.

Die Liste der Bestandsverlierer wird absolut und relativ von Ergo Leben angeführt. Dahinter rangieren WWK Lebensversicherung a.G. und die ebenfalls zu Ergo gehörende und im Run-off befindliche Victoria Lebensversicherung AG.

Gewinner und Verlierer nach Versicherungssumme (Bild: Meyer)

Die größten Lebensversicherer nach Stückzahlen

Nach Anzahl der Policen führen ebenfalls Allianz und Aachenmünchener die Rangliste an. Dahinter ergibt sich eine andere Reihenfolge als nach der Versicherungssumme.

Die größten Lebensversicherer 2018 nach Policen-Anzahl im Bestand

Rang

Versicherer

Anzahl der Policen in Tausend

Veränderung in Prozent

2018

2017

2018

2017

1

1

Allianz

10.923

10.685

2,2%

2

2

Aachenmünchener

5.121

5.090

0,6%

3

4

Ergo

4.124

4.786

-13,8%

4

3

R+V AG

4.193

4.215

-0,5%

5

5

Generali

3.846

4.066

-5,4%

6

6

Debeka Lebensversicherungs-Verein a.G.

3.334

3.359

-0,7%

7

7

Zürich

3.058

3.146

-2,8%

8

8

Axa

2.657

2.758

-3,7%

9

9

Nürnberger

2.562

2.618

-2,1%

10

10

HDI

2.097

2.171

-3,4%

Auch beim relativen Zuwachs des Vertragsbestandes liegt Ergo Vorsorge in der Rangliste ganz vorne und Ergo Leben mit Schwester Victoria sind die Schlusslichter.

Vergleichsweise hohe Wachstumsraten weisen auch Targo Lebensversicherung AG, Alte Leipziger, Continentale Lebensversicherung AG und Hannoversche aus. Zu den relativ größten Verlierern gehören auch Generali, VPV Lebensversicherungs-AG und DEVK Deutsche Eisenbahn Versicherung Lebensversicherungs-Verein a.G.

Den insgesamt 21 Gewinnern standen 28 Verlierer gegenüber. Die Stuttgarter Lebensversicherung a.G. blieb unverändert.

Gewinner und Verlierer nach Policenzahl (Bild: Meyer)

Lesetipp

In der Ausgabe 15-16/2019 der Zeitschrift für Versicherungswesen sind neben der Versicherungssumme und der Vertragszahl, Versicherungssumme der 50 größten Lebensversicherer auch die Bruttobeitragseinnahmen aufgelistet.

Nachträgliche Ergänzung 7.8.2019:

In der Tabelle „Die größten Lebensversicherer 2018 nach Policen-Anzahl im Bestand“ waren ursprünglich die Vertragsanzahl in den Spalten 2017 und 2018 vertauscht. Dies wurde korrigiert.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Lebensversicherung · Runoff
 
WERBUNG
WERBUNG
Mehr Umsatz durch professionelle Kundenpflege

Ob Kundenzeitung, Homepage oder Newsletter – durch regelmäßige Fachinformationen bieten Sie Ihren Kunden echten Nutzen.
Sie haben keine Zeit dafür? Die Autoren des VersicherungsJournals nehmen Ihnen das Schreiben ab.

Jetzt auch für Ihren Social Media Auftritt.

Eine Leseprobe und mehr Informationen finden Sie hier...

WERBUNG
VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
WERBUNG
Premium-Abo mit Zufriedenheitsgarantie

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung mit einem besonderen Vorteil.

Entscheiden Sie sich noch in diesem August für das Jahres-Abo, können Sie sechs Monate lang ohne Angabe von Gründen von dem Auftrag zurücktreten und erhalten den bezahlten Beitrag in voller Höhe zurück.

Nutzen auch Sie die Geld-zurück-Garantie spätestens bis zum Monatsende und melden Sie sich hier für das Abo an!

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Kunden gewinnen mit Vorträgen

Kunden gewinnen mit Vorträgen

Termine und Empfehlungen gehören zum Einmaleins im Versicherungsvertrieb. Wie sich die Erfolgsquoten steigern lassen, zeigt ein Praktikerhandbuch.

Mehr Informationen erhalten Sie hier...

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
2.8.2019 – Das Insurtech und Maklerunternehmen hat sein Führungsgremium erweitert. Für den erfahrenen Versicherungsmanager wurde ein neuer Posten geschaffen. (Bild: Mypension) mehr ...
 
1.7.2019 – Der Run-off-Spezialist muss den übernommenen Beständen einen neuen Namen geben. Dafür gibt es einen guten Grund. Was das für die Kunden bedeutet und wann die Umfirmierung durchgeführt wird. (Bild: Generali) mehr ...
 
18.6.2019 – Bei ihrem Run-off lässt sich die Nürnberger offensichtlich nur ungern in die Karten schauen. Auf die Nachfrage zur Pressemitteilung gibt es nur wenig Erhellendes – beispielsweise für den Vertrieb. (Bild: Nürnberger) mehr ...
 
17.6.2019 – Die Nürnberger schließt einen ihrer beiden Lebensversicherer für das Neugeschäft – und verspricht für die Zukunft „noch bessere Produkte“. (Bild: Nürnberger) mehr ...
 
11.6.2019 – Der Versicherer setzt jetzt weitere Schritte seines Vertriebsumbaus um. Was die Maßnahmen für konzerneigene Marken und das Maklergeschäft bedeuten, zeigt ein kürzlich geführtes Interview. (Bild: Generali) mehr ...
 
22.5.2019 – Der geplante Provisionsdeckel kommt auch bei Verbraucherschützern nicht gut an. Warum – erfuhr man am Montag bei einer Fachdiskussion in Köln. Dort ging es um die Zukunft des Geschäftsmodells. (Bild: Lier) mehr ...
 
8.5.2019 – Über welche Anbieter die Bafin im vergangenen Jahr die meisten Reklamationen zu bearbeiten hatte und wie sich die Branchengrößen geschlagen haben, zeigen aktuelle Daten der Aufsicht. (Bild: Wichert) mehr ...
WERBUNG