Die beliebtesten Risikoleben-Anbieter aus Maklersicht

22.2.2019 – Die Hannoversche und die Dialog sind die Favoriten der unabhängigen Vermittler, wenn es um die Vermittlung von Risikoleben-Policen geht. Dies ist ein Ergebnis der aktuellen Auflage IV/2018 der Asscompact Trends.

WERBUNG

Risikoleben-Policen spielen im Neugeschäft der deutschen Lebensversicherer eine zunehmend größere Rolle. 2017 war diese Produktgruppe mit 1,11 Millionen Neuverträgen nach Daten des Map-Reports die drittgrößte hinter Kollektiv- und sonstigen Versicherungen.

Der Anteil an den insgesamt eingelösten Versicherungsscheinen in der Hauptversicherung lag bei fast einem Viertel – und war damit fast doppelt so groß wie 2006 (VersicherungsJournal 12.10.2017).

Große Bedeutung im unabhängigen Vertrieb

Auch im unabhängigen Vertrieb gehört die Risikolebens-Versicherung zu den Top-Produkten. Dies belegen die letzten Auflagen der von der BBG Betriebsberatungs GmbH und der IVV Institut für Versicherungsvertrieb Beratungsgesellschaft mbH quartalsweise durchgeführten Studienreihe Asscompact Trends. Basis ist jeweils eine Onlinebefragung zu diversen Vertriebsthemen von mehreren Hundert unabhängigen Vermittlern – für die aktuelle Auflage IV/2018 waren es 357.

In der Absatzhitparade der Makler und Mehrfachvertreter landet diese Produktart regelmäßig auf den vorderen Plätzen. Sie schaffte es im besten Fall sogar auf die sechste Position (VersicherungsJournal 7.9.2018). In der Spitze mehr als sechs von zehn Befragten berichteten dabei von einem zuletzt „(sehr) guten“ Geschäft.

Im Rahmen der Untersuchung werden die Makler und Mehrfachvertreter auch zu ihren persönlichen Favoriten in fast 40 Produktlinien befragt. Diese konnten über ein Drop-Down-Menü ausgewählt oder frei eingegeben werden.

Die Vermittlerfavoriten in Risikoleben

In der Risikolebens-Versicherung liegt die Hannoversche Lebensversicherung AG auf dem Spitzenplatz. Die Versicherungs-Gesellschaft konnte fast jede vierte der insgesamt 331 abgegebenen Favoritenstimmen auf sich vereinen.

Dahinter folgt die Dialog Lebensversicherungs-AG, für die annähernd jeder fünfte Befragte votierte. Den Bronzerang sicherte sich die Europa Lebensversicherung AG mit einem Anteil von gut einem Elftel. Knapp dahinter an vierter Stelle liegt die Allianz Lebensversicherungs-AG, auf die rund jede zwölfte Nennung entfiel.

Gewinner und Verlierer

Die Hannoversche verteidigte zum dritten Mal die Spitzenposition, die sie knapp zwei Jahre zuvor noch an die Dialog verloren hatte (VersicherungsJournal 31.7.2017). Für die Europa und die Allianz geht es schon seit vielen Quartalen weder nach oben noch nach unten.

Die Deutsche Lebensversicherungs-AG (DLVAG) behauptete ihre fünfte Position aus dem Vorquartal, nachdem sie zuvor an sechster Stelle gelegen hatte. Einen Rang nach oben ging es aktuell für die Interrisk Lebensversicherungs-AG Vienna Insurance Group, die nun gleichauf mit der Zurich Life Assurance plc. (Eagle Star) liegt.

Dahinter folgen unverändert die Delta Direkt Lebensversicherung AG und die Stuttgarter Lebensversicherung a.G. Dabei konnte Erstere den leichten Abwärtstrend stoppen, nachdem die Gesellschaft vor zwei Quartalen vom siebten auf den achten Platz abgerutscht war. Die Stuttgarter konnte ihren Aufwärtstrend nicht fortsetzen. Das Unternehmen hatte sich zuvor von zehn auf neun verbessert.

Ranking (Bild: Wichert)

Bezugshinweis

Gründe für die Nennung als Favorit werden im Rahmen der Untersuchung nicht erhoben.

Die 159-seitige Studie „Asscompact Trends IV/2018“ kann für 1.547 Euro inklusive Mehrwertsteuer (Preisnachlass bei Jahres-Abonnement) bei Florian Stasch per E-Mail oder per Telefon unter 0921 7575838 bestellt werden.

Weitere Untersuchungen zur Risikolebens-Versicherung

Mit dem Thema Biometrie im Allgemeinen beziehungsweise Risikoleben im Speziellen haben sich in letzter Zeit zahlreiche weitere Studien beschäftigt. So hat die Map-Report-Redaktion vor einigen Wochen ihr Biometrie-Rating veröffentlicht (VersicherungsJournal 4.12.2018, 7.12.2018).

Die Beitragsstabilität hat nach der Franke und Bornberg GmbH (VersicherungsJournal 22.12.2016, 19.12.2014) auch die Morgen & Morgen GmbH (M&M) unter die Lupe genommen (VersicherungsJournal 14.12.2018).

Zudem hat die Vema Versicherungs-Makler-Genossenschaft e.G. in einer Qualitätsumfrage unter ihren Partnermaklerbetrieben die für das Neugeschäft wichtigsten (VersicherungsJournal 12.2.2019) sowie die leistungsstärksten Anbieter ermittelt (VersicherungsJournal 18.2.2019).

 
WERBUNG
WERBUNG
Treffen Sie das VersicherungsJournal...

... auf den Vema-Tagen in Kassel an Stand 520.

Wir freuen uns schon auf Ihren Besuch und zahlreiche interessante Gespräche.

WERBUNG
WERBUNG
Werben im Extrablatt

Mit einer Anzeige im Extrablatt erreichen Sie mehr als 14.000 Menschen im Versicherungsvertrieb, überwiegend ungebundene Vermittler. Über die Konditionen informieren die Mediadaten.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Erfolgreich Kundengespräche führen

Geraten Sie in Verkaufssituationen immer wieder an Grenzen?
Wie Sie unterschiedliche Persönlichkeitstypen zielgerichtet ansprechen, erfahren Sie in einem Praktikerhandbuch.

Interessiert? Dann klicken Sie hier!

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
14.1.2019 – Bei den Nettobeiträgen liegen Berufsunfähigkeits- (BU-) Versicherer oft dicht beisammen. Zum Bruttobeitrag gibt es jedoch zum Teil enorme Abweichungen, wie der aktuelle Map-Report zeigt. Dem entsprechend differiert das Risiko der maximalen Preissteigerung je nach Anbieter erheblich. (Bild: Wichert) mehr ...
 
3.12.2018 – Berufsunfähigkeits- und Risiko-Lebensversicherungen gelten als zukunftsträchtige Produkte. Im neuen Biometrie-Rating lieferten sich 26 Gesellschaften ein Kopf-an-Kopf-Rennen. (Bild: VersicherungsJournal-Verlag) mehr ...
 
25.1.2018 – Über welche Vertriebswege 2016 das meiste Fondspolicen-Neugeschäft in die Bücher der Anbieter kam, zeigen Detaildaten aus dem Vertriebswege-Survey von Willis Towers Watson. Es gab deutliche wie überraschende Verschiebungen – und einen neuen Spitzenreiter. (Bild: Wichert) mehr ...
 
5.12.2017 – Bei den Nettobeiträgen liegen Berufsunfähigkeits- (BU-) Versicherer oft dicht beisammen. Zum Bruttobeitrag gibt es jedoch zum Teil enorme Abweichungen, wie der aktuelle Map-Report zeigt. Dementsprechend differiert das Risiko der maximalen Preissteigerung je nach Anbieter erheblich. (Bild: Wichert) mehr ...
 
14.11.2017 – In seinem zum zweiten Mal aufgelegten Biometrie-Rating hat der Map-Report die Lebensversicherer auf dem deutschen Markt in den Bereichen Bilanz, Service & Transparenz sowie Vertrag analysiert. Welche Gesellschaften am besten abschneiden. (Bild: Screenshot Map-Report) mehr ...
 
29.5.2017 – Im Vergleich der Stiftung Warentest wird von zwei maßgeblichen Preisangaben eine in den Vordergrund gerückt. Dabei erreichten zehn Versicherer die Spitzenplätze. Dass der Leistungsvergleich fast ganz ausfällt, bringt den Testern harsche Kritik ein. (Bild: Stiftung Warentest) mehr ...
 
21.3.2017 – Wie sich der Verzicht auf Vertriebskosten in der Kalkulation auf die Beitragshöhe in der Berufsunfähigkeits-Absicherung auswirkt, hat die Map-Report-Redaktion in ihrem Biometrie-Rating untersucht. (Bild: VersicherungsJournal) mehr ...
WERBUNG