WERBUNG

Die bekanntesten Assistanceanbieter

11.3.2019 – Über 60 Prozent der Bevölkerung halten Assistanceleistungen für wichtig. Mehrheitlich erwarten die Verbraucher dies allerdings als kostenlosen Bestandteil eines Versicherungsprodukts. Und nur zwei von drei Zahlungswilligen würden mehr als 15 Euro dafür investieren. Dies zeigt das Assistance Barometer 2019 von Europ Assistance. Weitere Ergebnisse: Europ Assistance ist in der Bevölkerung am bekanntesten, in der Vermittlerschaft die Allianz Global Assistance.

WERBUNG

Fast zwei Drittel der privaten Haushalte beurteilen Service- und Assistanceleistungen ganz allgemein als „(sehr) wichtig“. Dies zeigt das „Assistance Barometer 2019“ von der Europ Assistance Versicherungs-AG unter wissenschaftlicher Begleitung der Hochschule Rhein-Main. Für die Studie wurden unter anderem 502 private Haushalte und 302 Versicherungsvermittler telefonisch befragt.

Zwar gab es im Vergleich zum Vorjahr erneut einen deutlichen Anstieg. Der aktuelle Wert liegt jedoch um fast zehn Punkte unter dem langjährigen Mittelwert. In der Spitze waren es sogar fast 90 Prozent.

Wichtigkeit Assistance (Bild: Wichert)

In welchen Bereichen Assistance erwartet wird

Die Bundesbürger erwarten insbesondere von der privaten Versicherungswirtschaft Service- und Hilfsleistungen. In etwa zwei Drittel gaben dies in gestützter Abfrage an. Eine höhere Serviceerwartung legen die Verbraucher lediglich Krankenkassen (weit über 80 Prozent) gegenüber an den Tag.

Auf Ebene der einzelnen Versicherungszweige wird Assistance am häufigsten in der Krankenversicherung (gesetzlich und privat) erwartet, gefolgt von der Pflege- und der Kfz-Versicherung. Abgeschlagen auf dem letzten Platz landete die Reiseversicherung.

Bereiche Assistance (Bild: Wichert)

Allerdings sind lediglich 40 Prozent der Verbraucher bereit, für die gewünschten Serviceleistungen einen Aufpreis zu bezahlen. Besonders tief würde der Großteil davon nicht in die eigene Tasche greifen.

So sind diese Hilfeleistungen 70 Prozent der Zahlungswilligen weniger als 15 Euro pro Jahr wert. Dabei ist in den Altersgruppen der 14- bis 19-Jährigen sowie ab 65 Jahren die größte Zahlungsbereitschaft zu beobachten.

Bekanntheit aus Verbrauchersicht

Ermittelt wurde im Rahmen der Untersuchung auch der Bekanntheitsgrad verschiedener Assistancemarken. Die größte Chance, bei einer Internetrecherche (Namenssuche) gefunden zu werden, hätte dem Barometer zufolge die Europ Assistance. Diese ist der einzige Anbieter, dessen gestützte Markenbekanntheit bei über 50 Prozent liegt.

Dahinter folgen die Generali Global Assistance und die Allianz Global Assistance, die gut vier von zehn beziehungsweise drei von zehn Verbrauchern bekannt sind. Auf Platz vier liegt die Ara Assistance, für die ein Bekanntheitswert von einem knappen Viertel ermittelt wurde.

Assistance Bekanntheit Verbraucher (Bild: Wichert)

Auf der anderen Seite konnte aber auch fast jeder sechste Befragte bei keinem der genannten Namen einen Assisteur erkennen.

Bekanntheit aus Vermittlersicht

Unter den Versicherungs-Vermittlern zeigt sich eine andere Reihenfolge beim Bekanntheitsgrad. Hier setzte sich die Allianz Global Assistance knapp gegen die Axa Assistance durch – mit einer gestützten Markenbekanntheit von jeweils über 80 Prozent.

Platz drei geht an die Generali Global Assistance, die hauchdünn vor der Roland Assistance liegt. Die Bekanntheitswerte der beiden vorgenannten Marken liegen bei jeweils rund drei Vierteln. Die Europe Assistance ist gut vier von zehn befragten Vermittlern bekannt.

Assistance Bekanntheit Vermittler (Bild: Wichert)

Das „Assistance Barometer 2019“ kann zu einem Preis von 340 Euro brutto per E-Mail bestellt werden.

 
WERBUNG
WERBUNG
Treffen Sie das VersicherungsJournal...

... auf den Vema-Tagen in Kassel an Stand 520.

Wir freuen uns schon auf Ihren Besuch und zahlreiche interessante Gespräche.

WERBUNG
Werben im Extrablatt

Mit einer Anzeige im Extrablatt erreichen Sie mehr als 14.000 Menschen im Versicherungsvertrieb, überwiegend ungebundene Vermittler. Über die Konditionen informieren die Mediadaten.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Erfolgreich Kundengespräche führen

Geraten Sie in Verkaufssituationen immer wieder an Grenzen?
Wie Sie unterschiedliche Persönlichkeitstypen zielgerichtet ansprechen, erfahren Sie in einem Praktikerhandbuch.

Interessiert? Dann klicken Sie hier!

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
12.3.2018 – Den Stellenwert von Service- und Hilfsleistungen durch Versicherer aus Kundensicht untersucht das aktuelle Assistance Barometer. Die Studie berichtet auch über die Zahlungsbereitschaft der Verbraucher und deren bevorzugte Vertriebskanäle. (Bild: Wichert) mehr ...
 
10.8.2015 – Aus den Produktwerkstätten der Versicherer kommt Neues für Hunde auf Reisen, Wassersportler, Hausbesitzer, Autofahrer und Umweltbewusste. Neuerungen gibt es auch im Bereich Hausrat, Haftpflicht und Unfall. mehr ...
 
17.6.2015 – In den vergangenen Wochen sind wieder zahlreiche Anbieter mit neuen oder überarbeiteten Privatkunden-Tarifen auf den Markt gekommen, wie ein Überblick des VersicherungsJournals zeigt. Neuerungen gibt es von der Hausrat- über die Reise- bis hin zur Tierversicherung. (Bild: Screenshot Allianz-Reiseversicherung.de) mehr ...
 
15.9.2014 – Wie viele große Händler und Ketten verkaufen Versicherungen und Assistance, und um welche Produkte handelt es sich? Das hat eine 60 Länder umfassende Studie untersucht. mehr ...
 
4.10.2018 – Zum fünften Mal wurden jetzt spezielle Lebens-, Kranken-, Sach- und Kfz-Versicherungen für praxisorientierte Lösungen bei „Produktdesign/ Versicherungstechnik“, „Kundennutzen“ und „Digitalisierung“ ausgezeichnet. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
20.2.2018 – Als Vermittler kann man bei seiner Zielgruppe nur punkten, wenn man sich nicht nur in der Versicherungsmaterie, sondern auch in den berufsspezifischen Versorgungslücken gut auskennt. Dies zeigt das Beispiel Krankentagegeld. (Bild: privat) mehr ...
 
16.1.2018 – Die technische Entwicklung und insbesondere neue Kundenansprüche ändern die Produkt- und Servicewelt fundamental. Dies könnte das Geschäftsmodell der Assekuranz infrage stellen, meint die Versicherungs-Mitarbeiterin Anastasia Golz. (Bild: privat) mehr ...
 
21.9.2017 – Pflege bleibt ein Thema – auch oder gerade nach der letzten Pflegereform. Zwei Anbieter haben hier ihre Angebote überarbeitet. Neues gibt es aber auch beim Krankengeld, für Auslandsstudenten und im Bereich Zahnzusatz, wie ein Überblick des VersicherungsJournals über Produkt-Updates zeigt. (Bild: Fotolia.de/tinadefortunata) mehr ...
WERBUNG