WERBUNG

Den VersicherungsJournal-Newsletter gibt es auch in schön

12.4.2018 – Viele Leserinnen und Leser erhalten den Newsletter „Heute im VersicherungsJournal.de“ noch in der Text-Version. Eine lesefreundlichere Alternative wird im HTML-Format angeboten. Die Umstellung geht schnell und einfach.

WERBUNG

In den ersten Jahren des VersicherungsJournals wurde der Newsletter nur als Text-Version angeboten. Seit 2010 gibt es auch eine HTML-Fassung.

Viele Leser sind aus Gewohnheit oder aus Überzeugung bei der Text-Version geblieben. Dabei liegen die Vorteile eines Wechsels zur HTML-Variante auf der Hand.

Vorteile der HTML-Version

VersciherungsJournal-Newsletter
Zum Vergrößern Bild klicken.

Die Text-Fassung bietet kaum Formatierungs-Möglichkeiten. Die HTML-Variante dagegen kann mit unterschiedlichen Schriften, Farben und optischen Elementen strukturierter und leichter lesbar gestaltet werden.

Dadurch werden die für Leserinnen und Leser relevanten und interessanten Themen schneller gefunden.

Mit 57 bis 62 KB (je nach Anzahl der Artikel) „frisst“ der HTML-Newsletter kaum mehr Speicherkapazität als die Einfach-Version.

Durch den weitgehenden Verzicht auf Bilder und Videos gibt es auch keine langen Ladezeiten.

Wer auf die optische Gestaltung keinen Wert legt, kann bei der Text-Version bleiben, die wird auch weiterhin alternativ angeboten.

Wie kann man wechseln

Stammleser finden einen Hinweis zum Wechsel in ihrem Text-Newsletter. Im vorletzten Absatz ist unter „+++ Diesen Newsletter gibt es auch in schön +++“ ein Link zum Wechseln.

Nach dem Klicken erscheint die Profilseite, auf der unten das Newsletter-Format von „Text“ auf „HTML“ geändert werden kann.

Ein abschließender Klick auf „Änderungen übernehmen“ sorgt dafür, dass Sie schon am nächsten Tag in den Genuss des übersichtlicheren Designs kommen.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Gewerbeordnung
 
WERBUNG
WERBUNG
Mehr Umsatz durch professionelle Kundenpflege

Ob Kundenzeitung, Homepage oder Newsletter – durch regelmäßige Fachinformationen bieten Sie Ihren Kunden echten Nutzen.
Sie haben keine Zeit dafür? Die Autoren des VersicherungsJournals nehmen Ihnen das Schreiben ab.

Jetzt auch für Ihren Social Media Auftritt.

Eine Leseprobe und mehr Informationen finden Sie hier...

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
WERBUNG
Sinnvoller BU-Schutz bei knappem Budget

Die Berufsunfähigkeits-Versicherung hat großes Potenzial. Nur: Wie erreicht man die Kunden, wenn sich viele das Produkt nicht leisten können oder nicht davon überzeugt sind?

Ein Dossier stellt ein passendes Beratungskonzept vor.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Das Einmaleins des Fondsvertriebs

Zuhören statt vollquatschen:
Im Vertrieb von Fondsprodukten und Investments gilt es zunächst, die Bedürfnisse und Ängste des Kunden genau kennenzulernen. Wie man seinen Verkaufsprozess organisiert, erklärt ein aktuelles Praxisbuch.

Interessiert? Dann klicken Sie hier!

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
3.8.2020 – Nun hagelt es Gerichtsentscheidungen im Streit um Leistungen für Betriebe, die wegen Corona ihre Arbeit einstellen mussten. Etliche Beobachter warnen vor einem enormen Imageschaden für die Assekuranz. (Bild: Youtube) mehr ...
 
31.7.2020 – Die Coronakrise wirkt sich in nur wenigen Sparten so stark aus wie in der betrieblichen Altersversorgung. Das Neugeschäft könnte um bis zu 42 Prozent einbrechen. Was dem Vertrieb in dieser Situation hilft, steht im VersicherungsJournal Extrablatt 3|2020. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
31.7.2020 – Die Pandemie hat deutlich gemacht, wie wichtig digitale Kanäle sind, um den Geschäftsbetrieb aufrecht zu erhalten. Aber auch online gelten ungeschriebene Gesetze, die Vermittler kennen sollten, um ihre Argumente erfolgreich zu platzieren. (Bild: privat) mehr ...
 
30.7.2020 – Verbraucher vertrauen bei Fragen zu Versicherungsthemen ihren Angehörigen, Verbraucherschützern und Vermittlern. Trotzdem ändert das digitale Angebot die Beratung und den Verkauf von Policen. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
28.7.2020 – Laut einem Bericht der Süddeutschen Zeitung müssen die Anteileigner tief in die Tasche greifen, um die Renten von Hunderttausenden Versicherten zu sichern. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
24.7.2020 – Neben dem klassischen Verkauf ist es zur zentralen Aufgabe im Vertrieb geworden, Bestände zu binden und zusätzliches Einkommen zu schaffen. Der Versicherungsmakler Michael Jeinsen hat ein Servicekonzept für seine Zielgruppe Apotheker entwickelt. (Bild: VersicherungsJournal Verlag) mehr ...
 
24.7.2020 – Das Kombinieren verschiedener Deckungen in einer Police kommt wohl aus der Mode. Eine früher weit verbreitete Leistungserweiterung scheint sogar vom Aussterben bedroht zu sein. Das zeigen die Zahlen des GDV zur Bestandsentwicklung für 2019. (Bild: GDV) mehr ...
WERBUNG