Corona: Verbände fordern Signal für Finanzmärkte

25.3.2020 – Insurance Europe und neun weitere Verbände wünschen sich von Entscheidungsträgern auf EU- und nationaler Ebene ein Bekenntnis zu offenen Finanzmärkten auch während der Corona-Krise. Sie seien „kritische Infrastruktur“, Schließungen könnten die Situation verschlimmern.

WERBUNG

Die Finanzmärkte müssen während der Corona-Pandemie offen bleiben – so lautet die zentrale Botschaft eines Schreibens von zehn Verbänden der Finanzwirtschaft, unter ihnen der europäische Versichererverband Insurance Europe.

Adressaten sind die Finanzminister Deutschlands, Frankreichs, Italiens, Großbritanniens und der Niederlande sowie vier Entscheidungsträger in EU-Kommission, Europäischer Zentralbank und Aufsichtsbehörden.

„Finanzmärkte sind kritische Infrastruktur für die europäische Wirtschaft“, heißt es in dem mit 20. März datierten und am Montag von Insurance Europe veröffentlichten Brief. Sie dienten weiterhin dazu, Kapital aufzubringen und Investments zu managen.

Könnte Situation verschlimmern

Die Märkte zu schließen, hätte negative Auswirkungen auf Europas Wirtschaft, allein schon anhaltende Gerüchte darüber würden negative Effekte auslösen: „Marktteilnehmer setzen Schritte, die sie sonst nicht setzen würden.“

Insurance Europe spricht – für den Fall, dass das Risiko von Schließungen sichtbar würde – gegenüber dem VersicherungsJournal von allgemeinen Bedenken, dass manche Investoren schon vorab ebensolche Schritte setzen könnten, um Positionen zu reduzieren, weil sie fürchten, nach einer Schließung keinen Zugang mehr zu haben.

Das Risiko von Marktschließungen könne deshalb Handlungen wie etwa signifikante Verkäufe auslösen, „die die Situation sogar noch verschlimmern“, so Insurance Europe.

Signal wäre „essenziell“

Die Unterzeichner meinen, dass eine gemeinsame Stellungnahme der Entscheidungsträger, die den weiteren Betrieb der europäischen Finanzmärkte signalisiert, „essenziell“ ist, „um Marktvertrauen zu schaffen und zu unterstreichen, dass die Märkte am meisten in Zeiten wirtschaftlicher Unsicherheit gebraucht werden“.

Das Schreiben kann von der Website von Insurance Europe als PDF-Dokument (176 KB) heruntergeladen werden.

Schlagwörter zu diesem Artikel
App · Berufsverband · Coronavirus
 
WERBUNG
WERBUNG
Mehr Umsatz durch professionelle Kundenpflege

Ob Kundenzeitung, Homepage oder Newsletter – durch regelmäßige Fachinformationen bieten Sie Ihren Kunden echten Nutzen.
Sie haben keine Zeit dafür? Die Autoren des VersicherungsJournals nehmen Ihnen das Schreiben ab.

Jetzt auch für Ihren Social Media Auftritt.

Eine Leseprobe und mehr Informationen finden Sie hier...

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
WERBUNG
Werben im Extrablatt

Mit einer Anzeige im Extrablatt erreichen Sie mehr als 13.000 Menschen im Versicherungsvertrieb, überwiegend ungebundene Vermittler. Über die Konditionen informieren die Mediadaten.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Kunden gewinnen mit Vorträgen

Kunden gewinnen mit Vorträgen

Termine und Empfehlungen gehören zum Einmaleins im Versicherungsvertrieb.
Wie sich die Erfolgsquoten steigern lassen, zeigt ein neues Praktikerhandbuch.

Mehr Informationen erhalten Sie unter diesem Link...

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
31.3.2020 – Versicherer, Vermittler, Banken, Beschäftigte: Sieben Verbände haben eine gemeinsame Stellungnahme zum Umgang mit der Pandemie veröffentlicht. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
9.4.2020 – Die Bürgerbewegung Finanzwende will transparente Beratung zu Finanzdienstleistungen. Sie kämpft gegen Vermittler an den Universitäten und Provisionen. Über ihre Ziele und die Kampagne der Verbraucherschützer berichtet Vereinsmitglied Britta Langenberg im Interview mit dem VersicherungsJournal. (Bild: Finanzwende) mehr ...
 
6.4.2020 – Die Pandemie nimmt immer mehr Einfluss auf die Versicherungsbranche: Produktgeber bringen weitere Mehrwerte auf den Markt, Weiterbildungsinstitute bauen ihre Online-Kurse aus. (Bild: Statista) mehr ...
 
3.4.2020 – Das verordnete Homeoffice birgt für Firmenkunden viele Gefahren: Cyber-Angreifer nutzen den Ausnahmezustand für ihre Zwecke. Auf welche Schwachstellen Vermittler ihre Kunden jetzt hinweisen sollten und wie sich das Neugeschäft derzeit entwickelt. (Bild: Hiscox) mehr ...
 
30.3.2020 – Versicherer weiten ihre aktuellen Maßnahmen für Kunden und Vermittler immer mehr aus. Auch Verbände und Pools helfen mit speziellen Instrumenten, die den Geschäftsbetrieb in Ausnahmezeiten erleichtern sollen. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
27.3.2020 – Die Versicherungswirtschaft hat schnell einige Antworten auf die aktuellen Herausforderungen gefunden. Das zeigen konkrete Maßnahmen der Lebensversicherer für Vertriebspartner und Kunden sowie die Unterstützung durch Verbände und Pools. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
23.3.2020 – Nicht das Virus ist die eigentliche Herausforderung für die Versicherungs-Unternehmen. Es zeigt aber, wo für die Führungskräfte der Handlungsdruck am größten ist, meint Dr. Robin Kiera in seiner Kolumne „Kiera kommentiert“. (Bild: privat) mehr ...
 
18.3.2020 – Diverse Unternehmen schickten ihre Mitarbeiter zum Wochenauftakt ins Homeoffice. Vorreiter wie LVM können bereits ein erstes Fazit ziehen. Und Fonds Finanz wartet mit einer kreativen Lösung für seine abgesagte Messe in München auf. (Bild: Meyer) mehr ...
WERBUNG