WERBUNG
WERBUNG

bKV-Neugeschäft entwickelt sich trotz Corona dynamisch

12.10.2020 – In der Pandemie setzen einige Krankenversicherer verstärkt auf die betriebliche Krankenversicherung. Firmenkunden wiederum haben sich im laufenden Jahr offener für Gesundheitsthemen gezeigt. Erfolge im Neugeschäft 2020 verzeichnet die Allianz. Aber auch andere Mitspieler wollen ihren Teil vom Kuchen.

WERBUNG

Nach Auswertungen des Verbands der Privaten Krankenversicherung e.V. (PKV-Verband) boten bis Ende 2019 rund 10.500 Unternehmen ihren Mitarbeitern eine zusätzliche Absicherung über die betriebliche Krankenversicherung (bKV) an (VersicherungsJournal 30.9.2020). Das ist fast ein Drittel mehr als ein Jahr zuvor (19.3.2019).

Innerhalb von fünf Jahren hat sich die Teilnahme fast verdreifacht. Die Zahl der über den Betrieb versicherten Arbeitnehmer 2019 bezifferte der Verband auf 883.400 Beschäftigte. Das entspreche einem Plus von 125.900 gegenüber dem Vorjahr.

Allianz erhöht bKV-Bestand

Die Absatzzahlen der in der bKV engagierten Krankenversicherer liegen bisher nur vereinzelt vor. Einen Einblick in die Geschäftsentwicklung gab jetzt die Allianz Private Krankenversicherungs-AG. „Mehr als jeder dritte Arbeitgeber, der im ersten Halbjahr 2020 für seine Mitarbeiter eine bKV abgeschlossen hat, entschied sich für die Allianz“, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens.

Im Vorjahr ging nach Unternehmensangaben jeder vierte bKV-Vertrag (25,5 Prozent) auf das Allianz-Konto (31.1.2020). Absolute Zahlen nennt der Versicherer nicht.

bKV-Team erweitert

Hält man die aktuell veröffentlichten Zahlen des PKV-Verbands in dieser Sparte dagegen, lassen sich die Zahlen der Allianz aber hochrechen. 2019 dürfte der Versicherer etwa 2.500 Verträge mit Firmenkunden im Bestand gehabt haben. Im ersten Halbjahr 2020 müsste dieser auf gut 3.300 angewachsen sein.

Jan Esser (Bild: Christian Kaufmann)
Jan Esser (Bild: Christian Kaufmann)

„Wir konnten unser Neugeschäft gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 75 Prozent steigern – trotz Pandemie. Das zeigt: Die bKV ist und bleibt ein Wachstumsmarkt“, lässt sich Allianz-Vorstand Jan Esser zitieren. Um das Geschäftsfeld weiter zu pushen, hat der Versicherer sein bKV-Team verstärkt. Vermittlern stehen jetzt zehn Ansprechpartner für Fachfragen und Kundenberatung zur Verfügung.

SDK und Hallesche legten 2019 zu

Wachstum in der betrieblichen Absicherung über den Chef, trotz Coronakrise, verzeichnete auch die Süddeutsche Krankenversicherung a.G. (SDK). „Das Thema ist mittlerweile in den Köpfen der Arbeitgeber angekommen. Die Zahl unserer Firmenverträge ist wieder gestiegen“, erklärte im Sommer Oliver Schwab, Leiter Firmenkundengeschäft bei der SDK, auf Nachfrage (31.7.2020).

Laut Geschäftsbericht 2019 erhöhten die Schwaben ihren Bestand auf 3.010 (Vorjahr: 2.995) bKV-Verträge mit 115.239 versicherten Personen. Der Versicherer setzt ebenfalls auf Wachstum und führte im Juni dieses Jahres, wie angekündigt (15.11.2019), Neuerungen in seiner bKV-Produktwelt ein.

Ein weiterer wichtiger Mitspieler im bKV-Geschäft ist die Hallesche Krankenversicherung a.G. mit ihren sogenannten Budget-Tarifen „Feelfree“ (29.10.2018). Das Neugeschäft der Gesellschaft erhöhte sich 2019 um 28,5 Prozent auf 3,2 Millionen Euro. Treiber war laut Unternehmensangaben die betriebliche Krankenzusatz-Versicherung (20.3.2020).

Neue Produkte sollen Absatz steigern

Aber auch andere Anbieter kämpfen um Marktanteile in diesem Segment. So haben im laufenden Jahr diverse private Krankenversicherer neue Produktangebote auf den Markt gebracht oder bestehende Konzepte verbessert (17.6.2020, 27.4.2020, 20.3.2020, 12.3.2020, 31.1.2020).

In ihrem aktuellen Kompetenzrating für die bKV hat die Institut für Vorsorge und Finanzplanung GmbH (IVFP) kürzlich sieben Mal die Höchstnote „exzellent“ vergeben (18.6.2020). Dazu gehörten folgende Anbieter: Anbieter: die Allianz, die Axa Krankenversicherung AG, die Bayerische Beamtenkrankenkasse AG, die DKV Deutsche Krankenversicherung AG, die Hallesche, die R+V Krankenversicherung AG und die SDK.

 
WERBUNG
WERBUNG
Mit der Autoversicherung Geld verdienen

Viel Arbeit, wenig Lohn:
Die Kfz-Versicherung steht bei Vermittlern nicht hoch im Kurs. Dennoch gibt es Entwicklungen, die die Sparte wieder interessant machen.
Ein Dossier mit vielen Praxisbeispielen und Tipps zeigt, wie es geht.

WERBUNG
VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
WERBUNG
Mehr Umsatz durch professionelle Kundenpflege

Ob Kundenzeitung, Homepage oder Newsletter – durch regelmäßige Fachinformationen bieten Sie Ihren Kunden echten Nutzen.
Sie haben keine Zeit dafür? Die Autoren des VersicherungsJournals nehmen Ihnen das Schreiben ab.

Jetzt auch für Ihren Social Media Auftritt.

Eine Leseprobe und mehr Informationen finden Sie hier...

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Wie erklär‘ ich‘s meinem Kunden?

Kunden gewinnen mit Vorträgen

Gesetze und Fachchinesisch gibt es genug.

Ein neuer Ratgeber zeigt, wie Sie in Kundenveranstaltungen durch Vorträge überzeugen.

Mehr Informationen erhalten Sie unter diesem Link...

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
31.7.2020 – Arbeitgeber spezieller Branchen haben zurzeit ein offenes Ohr für Fragen der betrieblichen Gesundheitsvorsorge. Welche Argumente Maklern jetzt in die Hände spielen und welche Unterstützung die Produktgeber Allianz, Hallesche und SDK bereitstellen. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
31.1.2020 – Seit knapp einem Jahr ist Nina Klingspor Vorstandsvorsitzende des privaten Krankenversicherers. Im Interview mit dem VersicherungsJournal zieht sie Bilanz für 2019 und definiert ihre Vertriebsstrategie für das laufende Geschäftsjahr. (Bild: Christian Kaufmann) mehr ...
 
20.3.2020 – Bei der Bilanzpressekonferenz des Konzerns wurden neben den Geschäftszahlen für 2019 die Auswirkungen der Pandemie beziffert. Wie sich die Versicherungsgruppe aufgestellt hat und wo sie die Hauptprobleme der Krise sieht. (Bild: Ullrich) mehr ...
 
15.6.2012 – In der Gesundheitsvorsorge über den Arbeitgeber sieht die PKV-Branche große Absatzmöglichkeiten, wie sich auf einer Fachveranstaltung zeigte. Doch es gibt auch diverse Stolpersteine. mehr ...
 
28.6.2011 – Die SDK konnte 2010 die Beitragseinnahmen ausbauen, wobei es nicht in allen Bereichen rund lief. Bei der Bilanzvorlage kündigte Vorstandschef Henkel verbesserte Versicherungs-Bedingungen in der Vollversicherung an – und nannte ungewohnte Kapitalanlage-Alternativen. mehr ...
 
25.6.2010 – Die Versicherungsgruppe mit Hauptsitz in Fellbach schloss das Geschäftsjahr 2009 mit dem höchsten Überschuss der Unternehmensgeschichte ab. Worin die Gruppe ihren Erfolg begründet sieht. mehr ...
WERBUNG