WERBUNG

Arbeitskraftabsicherung: So hat Corona das Geschäft beeinflusst

5.5.2021 – Die Geschäftsentwicklung mit Produkten zur Arbeitskraftabsicherung war 2020 für über jeden fünften unabhängigen Vermittler schlechter als im Jahr zuvor. Nur noch bei gut jedem Dritten gab es eine Verbesserung. Der Absatz von selbstständigen Berufsunfähigkeits-Policen läuft im Segment nach Vermittleraussage sowohl gegenwärtig als auch künftig am besten. Dahinter folgt die Grundfähigkeits-Versicherung. Dies zeigt die Asscompact-„Marktstudie Arbeitskraftabsicherung 2021“.

Unabhängige Vermittler liefern in der Berufsunfähigkeits- (BU-) Versicherung das mit Abstand meiste Geschäft an die Alte Leipziger Lebensversicherung a.G. Dies zeigt die Asscompact-„Marktstudie BU/ Arbeitskraftabsicherung 2021“ (VersicherungsJournal 5.5.2021).

Grundlage der Untersuchung von BBG Betriebsberatungs GmbH und IVV Institut für Versicherungsvertrieb Beratungsgesellschaft mbH ist eine im März unter Versicherungsmaklern und Mehrfachvertretern durchgeführte Onlineumfrage. Die Größe der Nettostichprobe wird mit 568 Personen angegeben.

Bei jedem neunten Vermittler lief es deutlich besser

Ermittelt wurde im Rahmen der Untersuchung auch, wie sich die Courtagen im Geschäft mit der Arbeitskraftabsicherung im unabhängigen Vermittlermarkt im vergangenen Jahr entwickelt haben. Aktuell berichtete nur noch jeder zwölfte (Vorjahr: zehnte) Befragte von deutlich höheren Courtageeinnahmen in dem Geschäftsfeld als im Jahr zuvor (Antwortoption: „lief viel besser“). Vor drei Jahren hatte dieser Anteil noch fast ein Achtel betragen (3.5.2018).

Der Anteil der „eher besseren“ Umsatz-Einschätzungen ist nach zwei leichten Anstiegen in Folge deutlich auf nur noch knapp über ein Viertel gesunken. Vor vier Jahren waren es allerdings noch fast 15 Prozentpunkte mehr (8.5.2017). Über 40 Prozent bekundeten keine Veränderung.

Auf der anderen Seite berichteten mit einem Sechstel („eher schlechter“) und fast einem Fünfundzwanzigstel („viel schlechter“) jeweils ein etwa doppelt so hoher Anteil von einer negativen Entwicklung. Hierfür dürfte in diesem besonders beratungsintensiven Geschäftszweig die Corona-bedingten Kontaktbeschränkungen und die Lockdowns im Frühjahr und zum Jahresende eine wesentliche Rolle gespielt haben.

Produktabsatz in der Einkommenssicherung

Untersuchungsgegenstand der Marktstudie waren unter anderem auch der Absatz verschiedener Produkte zur Einkommenssicherung sowie die erwarteten Absatztrends in den kommenden ein bis drei Jahren.

Ergebnis: Die selbstständige BU-Versicherung (SBU) werden am häufigsten regelmäßig vermittelt, unverändert rund 96 Prozent gaben dies aktuell an. Grundfähigkeits-Versicherungen rangieren an zweiter Stelle mit einem von 40,7 über 48,9 auf zuletzt 49,7 Prozent gestiegenen Anteil.

Im Geschäft mit Dread-Disease-Policen ist immerhin noch knapp jeder dritte Interviewte unterwegs. Pflegerenten und Erwerbsunfähigkeits- (EU-) Versicherungen nannte nur noch jeweils etwa jeder sechste (Vorjahr: fünfte) Befragte.

Geschäftsentwicklung (Bild: Wichert)

Erwartete Umsatztrends in der Arbeitskraftabsicherung

Deutliche Abweichungen zu den vorgenannten Werten sind bei den „ganz allgemein“ erwarteten Umsatztrends in den kommenden ein bis drei Jahren zu beobachten. Weiterhin nur noch knapp hinter der SBU folgt die Grundfähigkeits-Versicherung, die vor drei Jahren noch 20 Punkte Rückstand hatte.

Über 40 Prozent der unabhängigen Vermittler erwarten einen besseren Umsatztrend bei Dread-Disease-Policen. Im Pflegerentengeschäft trifft dies auf gut jeden Dritten zu.

Die 346-seitige „Marktstudie Arbeitskraftabsicherung 2021“ enthält neben detaillierten Ranglisten zu den Geschäftsanteilen und der Vermittlerzufriedenheit auch eine Analyse der Top-Anbieter. Der Berichtsband kann für 2.677,50 Euro inklusive Mehrwertsteuer bei Sophia Tannreuther per E-Mail oder per Telefon unter 0921 7575823 bestellt werden.

 
WERBUNG
WERBUNG
Wie gehen Sie mit dem zunehmenden Effizienzdruck um?

Die neue BVK-Studie deckt die Erfolgsfaktoren des Versicherungsvertriebs auf und zeigt Ihnen, wie auch Sie Ihren Betrieb effizienter gestalten und sich für die Zukunft wappnen können.

Mehr Informationen erhalten Sie unter diesem Link...

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
WERBUNG
Inserieren im Anzeigenmarkt

Das VersicherungsJournal ist eines der meistgelesenen Medien in der Branche, siehe Mediadaten.

So finden Sie zielsicher Ihre neuen Mitarbeiter, Arbeitgeber oder Geschäftspartner. Nutzen Sie die schnelle und direkte Zielgruppenansprache zu günstigen Konditionen. Gesuche werden kostenlos veröffentlicht.

Erteilen Sie hier Ihren Anzeigenauftrag für Angebote und Verschiedenes oder Gesuche, oder lassen sich persönlich beraten!

Beachten Sie auch die Seite Aktuelles für Stellenanbieter.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Einmaleins des Wettbewerbsrechts

WettbewerbsrechtEs gibt viele rechtliche Fallstricke, über die ein Vermittler bei seinen Werbeaktionen stolpern kann. Ein Praktikerhandbuch zeigt, wie diese zu vermeiden sind.

Interessiert? Dann klicken Sie hier!

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
2.4.2020 – Wie sich Courtagesituation und Geschäft mit Produkten zur Arbeitskraftabsicherung bei Maklern und Mehrfachvertretern entwickelt haben, wurde in einer aktuellen Studie untersucht. Dabei macht eine Produktgruppe in diesem Bereich der Berufsunfähigkeits-Versicherung zunehmend Konkurrenz. (Bild: Wichert) mehr ...
 
4.4.2019 – Wie sich Geschäft und Courtagesituation mit Produkten zur Arbeitskraftabsicherung bei Maklern und Mehrfachvertretern entwickelt haben, wurde in einer aktuellen Studie untersucht. Ermittelt wurden auch die Trends der verschiedenen Produktgruppen. (Bild: Wichert) mehr ...
 
4.9.2020 – Auf welchen Produkten unabhängige Vermittler derzeit sitzen bleiben und wo das Geschäft regelrecht brummt, zeigt eine aktuelle Untersuchung. Massive Veränderungen gab es insbesondere bei Alternativen in der Arbeitskraftabsicherung und beim Geschäftsfeld bKV. (Bild: Wichert) mehr ...
 
9.6.2020 – Welche Sparten bei Maklern und Mehrfachvertretern derzeit zu den größten Ladenhütern zählen und welche quasi wie geschnitten Brot laufen, zeigt eine aktuelle Studie. Auffällig sind zahlreiche teils deutliche Rangveränderungen und ein neues Schlusslicht. (Bild: Wichert) mehr ...
 
4.12.2017 – In einer aktuellen Studie wurden der Stellenwert, die Geschäftsaussichten und die beliebtesten Anbieter in der Arbeitskraftabsicherung im unabhängigen Vertrieb ermittelt – mit zum Teil überraschenden Ergebnissen. (Bild: Wichert) mehr ...
 
15.4.2020 – Diese Versicherung wird bei unabhängigen Vermittlern ein immer wichtigeres Produkt zur Arbeitskraftabsicherung. Welche Anbieter beim Absatz die Nase vorn haben, wurde in einer aktuellen Studie ermittelt. (Bild: Wichert) mehr ...
 
2.4.2020 – Welche Anbieter auf die größten Geschäftsanteile bei unabhängigen Vermittlern kommen, zeigt eine aktuelle Studie. Zum Teil erhebliche Veränderungen zum Vorjahr gab es unter anderem bei Axa, Basler, Canada Life, Continentale, HDI, Swiss Life und Volkswohl Bund (Bild: Wichert) mehr ...
 
6.12.2019 – Auf welchen Produktlinien Makler und Mehrfachvertreter zuletzt sitzenblieben und in welchen das Geschäft regelrecht brummte, wurde in einer aktuellen Studie ermittelt. Auffällig sind viele und teils deutliche Rangveränderungen. Es gibt ein neues Schlusslicht. (Bild: Wichert) mehr ...
WERBUNG