Ärztin verklagt wegen Impfschaden nach Covid-19-Impfung

16.2.2023 (€) – Unter welchen Voraussetzungen können Impfärzte von einem Patienten für die negativen Folgen einer Corona-Impfung verantwortlich gemacht werden? Mit dieser Frage hat sich kürzlich das Heilbronner Landgericht befasst. (Bild: Pixabay CC0)

WERBUNG
Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren.

Premium-Abonnement auch als Wertschätzung der Redaktion

Premium-Abonnentinnen und -Abonnenten erhalten den Zugriff auf alle Inhalte vom VersicherungsJournal. Sie leisten zudem einen unverzichtbaren Beitrag für die redaktionelle Unabhängigkeit. Der Verlag ist für diese Wertschätzung sehr dankbar.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Ausbildung · Coronavirus · Schadenersatz · Schmerzensgeld
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
22.2.2024 – Nach dem Landgericht Frankfurt am Main hat sich nun auch das Frankenthaler Landgericht mit der Frage befasst, unter welchen Voraussetzungen ein Impfstoffhersteller für Impfschäden haftet. Geklagt hatte eine Frau, die behauptete, nun an einer Immunschwäche zu leiden. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
29.4.2019 – Ein Mitglied der freiwilligen Feuerwehr war bei einem Einsatz um ein Haar ums Leben gekommen. Danach litt der Mann an einer posttraumatischen Belastungsstörung. Über die Unfallfolgen und Schmerzensgeld mussten die Richter entscheiden. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
23.3.2015 – Neckereien gehören zum Berufsleben. Doch wer muss zahlen, wenn ein Beschäftigter dabei verletzt wird? Das Bundesarbeitsgericht hatte sich in letzter Instanz mit einem derartigen Fall zu befassen. mehr ...
 
26.4.2013 – Das Koblenzer Oberlandesgericht hat sich kürzlich in einem Urteil mit der Frage der Haftung von Tierhaltern befasst, die ihr Tier in die Obhut eines Tiertrainers geben. mehr ...
 
11.3.2013 – Eine Kundin war in einem Supermarkt ausgerutscht, eine Verunreinigung auf dem Boden hatte den Sturz verursacht. Der Ladenbesitzer wurde vor Gericht auf Schadenersatz verklagt. mehr ...
 
15.7.2024 – Ansprüche wegen gesundheitlicher Beeinträchtigungen nach der Verabreichung des Impfstoffes durchzusetzen, erweist sich weiterhin als schwierig. Das belegt eine aktuelle Entscheidung des Koblenzer Oberlandesgerichts. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
WERBUNG