Wo bleibt der Aufschrei in unserer Branche?

28.12.2020 – Sehr interessanter Artikel. Zu kurz kommt nur, wie es den Versicherungsvermittlern geht. In unserer Branche scheint keiner an die selbständigen Vermittler, wie Maklermehrfachvermittler und vor allem an die Hunderttausenden Versicherungsmakler zu denken.

Wir sind Versicherungsmakler. Hausbesuche, wie in Deutschland üblich, wünscht man nicht, werden abgesagt. Bürobesuche haben sich um zwei Drittel reduziert.

Versicherer wollen uns mit bAV und Cyberpolicen in Schwung bringen. Wir haben viele kleine Selbständige als Kunden. Trotz kostenintensiver Werbung und persönlicher Ansprache: Keiner will es. Sie wollen abwarten.

Während der Präsident des Hotel- und Gaststättengewerbes, andere Berufsverbände, zum Beispiel im künstlerischen Bereich und so weiter, aktiv auch in den Medien sind, fühlen wir uns unbeachtet, müde Schlachtschweine an der Front! Wo bleibt der Aufschrei in unserer Branche?

Ulrich Horak

zu@potsdam-allfinanz.de

zum Artikel: „2020: Ein verlorenes Jahr auch für die Assekuranz”.

WERBUNG
WERBUNG
„Amazon steigt ins Versicherungsgeschäft ein.”

Bei dieser Schlagzeile bekommen viele Vermittler Schnappatmung. Denn für sie heißt das: Ich verliere Kunden und Bestand. Wie sich das leicht vermeiden lässt, zeigt die aktuelle Podcast-Folge.

Zusätzlich profitieren Sie von unserem neuen, konzentrierten Podcast-Konzept: In jeder Folge wird nun ein einziges Schwerpunktthema mit all seinen Facetten ausführlich besprochen.

Zu den einzelnen Ausgaben gelangen Sie hier.

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
weitere Leserbriefe
WERBUNG