Wird hier mit zweierlei Maß gemessen?

3.12.2018 – So wie der Sachverhalt geschildert wird, bleibt die Entscheidung ziemlich unverständlich.

WERBUNG

Einkommen ist aus meiner Sicht immer „verdient”. Daher kann eine Entschädigung (für einen Unfall) auch nicht 'verdient' werden. Dass sich die Arbeitsagentur immer wieder vor möglichen Zahlungen "drücken" möchte, kann man verstehen.

Aber in diesem Fall? Es bleibt doch die Frage, weshalb "Sozialbetrug" in ungleich anderer Höhe – jahrelang – "unbemerkt" bleibt, aber eine "Entschädigung" nicht. Wird hier mit zweierlei Maß gemessen?

Ulrich Schilling

u.g.a.schilling@t-online.de

zum Artikel: „Wenn eine Invaliditätsleistung als Einkommen gilt”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Invalidität
WERBUNG
WERBUNG
Inserieren im Anzeigenmarkt

Das VersicherungsJournal ist eines der meistgelesenen Medien in der Branche, siehe Abrufzahlen.

So finden Sie zielsicher Ihre neuen Mitarbeiter, Arbeitgeber oder Geschäftspartner. Nutzen Sie die schnelle und direkte Zielgruppenansprache zu günstigen Konditionen. Gesuche werden kostenlos veröffentlicht.

Erteilen Sie hier Ihren Anzeigenauftrag für Angebote und Verschiedenes oder Gesuche, oder lassen sich persönlich beraten!

Beachten Sie auch die Seite Aktuelles für Stellenanbieter.

weitere Leserbriefe
3.12.2018 – Volker Arians zum Artikel „Wenn eine Invaliditätsleistung als Einkommen gilt” mehr ...
WERBUNG