Wir werden wohl erheblich mehr für unsere Altersvorsorge bezahlen müssen

12.3.2018 – Ex oriente lux – ist wohl Vergangenheit. Heute kommt das Licht für uns aus Brüssel. Doch angesichts der 180 Milliarden Euro, die jährlich von Versicherungen und Banken eingebracht werden sollen, wird es mir eher schwarz vor Augen.

WERBUNG

Denn diese Summe muss bezahlt werden, vermutlich von den Kunden der Finanzwirtschaft, also uns. So hat uns in Deutschland die energetische Nachhaltigkeit die zweithöchsten Strompreise in der EU besorgt.

Jetzt ist die Automobilwirtschaft dran. Das wird die Kfz-Preise nach oben treiben. Und wenn auch die Finanzwirtschaft das Klima schützen soll, dann werden wir voraussichtlich erheblich mehr für unsere Altersvorsorge oder ein Haftpflichtpolice bezahlen müssen. Mit nachhaltigen Grüßen!

Michael J. Glück

Glueck-Meckenheim@t-online.de

zum Artikel: „Brüssel will Versicherungssektor „grüner“ machen”.

Leserbriefe zum Leserbrief:

Micha Hildebrandt - Nachhaltigkeit und Rendite schließen einander nicht aus. mehr ...

Schlagwörter zu diesem Artikel
Altersvorsorge · Haftpflichtversicherung · Nachhaltigkeit
WERBUNG
WERBUNG
Mehr Umsatz durch professionelle Kundenpflege

Ob Kundenzeitung, Homepage oder Newsletter – durch regelmäßige Fachinformationen bieten Sie Ihren Kunden echten Nutzen.
Sie haben keine Zeit dafür? Die Autoren des VersicherungsJournals nehmen Ihnen das Schreiben ab.

Jetzt auch für Ihren Social Media Auftritt.

Eine Leseprobe und mehr Informationen finden Sie hier...

WERBUNG
weitere Leserbriefe
WERBUNG