WERBUNG

Wie wird das Erwachen in den Chefetagen sein, wenn die Deckelung kommt?

16.7.2019 – Bei einem aktuellen Schadensfall, dem Diebstahl eines Fahrrades, bin ich aufgrund eines bestehenden Maklervertrages in den Teil der Maßnahmen als Sachwalter der Interessen des Vollmachtgebenden involviert, den ich leisten muss.

Das Erstaunen der Mitarbeiterin der Versicherung war immens, als ich mich gegen die sture Umsetzung der altertümlichen Bedingungen dieser Versicherung mit dem Argument wandte, dass die bisherigen Kosten dieses Falles meine Courtage um das zwölffache überstiegen.

Aber natürlich, im satten Gefühl immerwährender Geldflüsse, wird man durch eine solche Darstellung unsanft geweckt. Wie aber wird das Erwachen in den Chefetagen sein, wenn die Deckelung kommt? Glauben die Herrschaften ernsthaft, sie könnten weiterhin auf unsere freiwilligen Leistungen hoffen?

Thomas Oelmann

thomas.oelmann@gmx.com

zum Artikel: „Zweifel am Provisionsdeckel nehmen offenbar zu”.

WERBUNG
Schlagwörter zu diesem Artikel
Diebstahl · Maklercourtage · Maklervertrag · Mitarbeiter · Provision · Provisionsdeckel
WERBUNG
WERBUNG
Wie gehen Sie mit dem zunehmenden Effizienzdruck um?

Die neue BVK-Studie deckt die Erfolgsfaktoren des Versicherungsvertriebs auf und zeigt Ihnen, wie auch Sie Ihren Betrieb effizienter gestalten und sich für die Zukunft wappnen können.

Mehr Informationen erhalten Sie unter diesem Link...

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
weitere Leserbriefe
16.7.2019 – Olaf Hempel zum Artikel „Zweifel am Provisionsdeckel nehmen offenbar zu” mehr ...