Was ist das für ein Rechtsempfinden?

8.11.2017 – Soll das gerecht sein, wenn man sich mit – sagen wir mal – 25 Jahren für die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) entscheidet und dann lebenslänglich in der GKV bleiben muss?

Jeder Arbeitnehmer kann, sollte er die Voraussetzungen erfüllen, später in die privakte Krankenversicherung (PKV) wechseln. Oder, sollte sein Einkommen sinken, wieder in die GKV zurückgehen. Und der Hamburger Beamte darf das nicht? Was hat die Frau für ein Rechtsempfinden? Aber Grüne sind seit jeher hier unterentwickelt.

Raimund Brendle

brendle@arcor.de

zum Artikel: „GKV für Beamte öffnen – eine Mogelpackung?”.

WERBUNG
WERBUNG
Wie gehen Sie mit dem zunehmenden Effizienzdruck um?

Die neue BVK-Studie deckt die Erfolgsfaktoren des Versicherungsvertriebs auf und zeigt Ihnen, wie auch Sie Ihren Betrieb effizienter gestalten und sich für die Zukunft wappnen können.

Mehr Informationen erhalten Sie unter diesem Link...

WERBUNG
VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
weitere Leserbriefe
7.11.2017 – Frank Schmidt zum Artikel „GKV für Beamte öffnen – eine Mogelpackung?” mehr ...
 
7.11.2017 – Rüdiger Falken zum Artikel „GKV für Beamte öffnen – eine Mogelpackung?” mehr ...
 
7.11.2017 – Markus Walloschek zum Artikel „GKV für Beamte öffnen – eine Mogelpackung?” mehr ...
WERBUNG