WERBUNG

War es wirklich rechtens?

20.5.2020 – Der Mann hat also vor Gericht sein „Recht'' erstritten. Doch war es wirklich rechtens?

Soweit mir bekannt ist, steht diese sogenannte Soforthilfe denjenigen zu, deren Betrieb/ Unternehmen nicht vorher, sondern während der Corona-Pandemie in Schieflage geraten ist. Und da hier zu lesen ist, dass er dem Finanzamt/ Staat/ dem Volk (uns!) seit 2017 Steuern schuldet, hätte er diese Soforthilfe erst überhaupt nicht bekommen dürfen.

Wie im Übrigen auch einige ,,Clanmitglieder'', die diese Hilfe sogar dreisterweise mehrfach beantragt und auch bekommen haben. Abschließend bleibt für mich persönlich festzustellen: „Deutschland, ich habe Angst um dich''!

Wolf Bültmann

bueltmann.w@t-online.de

zum Artikel: „Darf eine Corona-Soforthilfe gepfändet werden?”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Coronavirus · Steuern
WERBUNG
WERBUNG
„Amazon steigt ins Versicherungsgeschäft ein.”

Bei dieser Schlagzeile bekommen viele Vermittler Schnappatmung. Denn für sie heißt das: Ich verliere Kunden und Bestand. Wie sich das leicht vermeiden lässt, zeigt die aktuelle Podcast-Folge.

Zusätzlich profitieren Sie von unserem neuen, konzentrierten Podcast-Konzept: In jeder Folge wird nun ein einziges Schwerpunktthema mit all seinen Facetten ausführlich besprochen.

Zu den einzelnen Ausgaben gelangen Sie hier.

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
weitere Leserbriefe
WERBUNG