WERBUNG
WERBUNG

Wann unternimmt ein Gericht etwas gegen viel größere Krankheitsquellen?

1.6.2018 – Wenn es also „aus Gründen des Gesundheitsschutzes geboten [ist], jede vorschriftswidrige Emissionsquelle von Umweltgiften zu beseitigen” – es ist klar, dass die dämliche Silvesterballerei verantwortlich ist für elf Prozent der Jahres-Feinstaub-Belastung.

Ein Kreuzfahrerschiff verursacht pro Tag 5,25 Tonnen Feinstaub – dafür braucht´s eine Viertelmillion Pkw. Wann also unternimmt ein Gericht etwas gegen diese beiden Krankheitsquellen?

Winfried Kaune

w.kaune@freenet.de

zum Artikel: „Dieselskandal – Wenn das Softwareupdate verweigert wird”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Gesundheitsreform · Pkw
WERBUNG
WERBUNG
Treffen Sie das VersicherungsJournal...

... auf der DKM in Halle 4 an Stand A08.

Wir freuen uns schon auf Ihren Besuch und zahlreiche interessante Gespräche.

Freikarten erhalten Sie hier.

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
weitere Leserbriefe
WERBUNG