WERBUNG

Vor Erster Hilfe noch juristisch beraten lassen?

16.6.2017 – Fraglich, ob der beklagte Versicherer auch die Leistung verweigert hätte, wenn der Schaden geringer gewesen wäre.

Für wie blöd muss man Menschen halten, wenn man eine Leistung verweigert, die – leicht ersichtlich – mit der eigentlichen, versicherten Tätigkeit untrennbar verbunden war? Oder erwarteten die Juristen des Versicherers etwa, dass man sich zuerst juristisch beraten lässt, bevor man Erste Hilfe leistet?

Aber es ist immer wieder dasselbe: Erst mal die Leistung verweigern – viele lassen sich dann davon abschrecken, vor dem Kadi Recht zu suchen.

Ulrich Schilling

u.g.a.schilling@t-online.de

zum Artikel: „Angriff im Kuhstall”.

Leserbriefe zum Leserbrief:

Peter Schramm - Geschädigter hatte zu keinem Zeitpunkt irgendeinen Nachteil. mehr ...

WERBUNG
WERBUNG
Mehr Umsatz durch professionelle Kundenpflege

Ob Kundenzeitung, Homepage oder Newsletter – durch regelmäßige Fachinformationen bieten Sie Ihren Kunden echten Nutzen.
Sie haben keine Zeit dafür? Die Autoren des VersicherungsJournals nehmen Ihnen das Schreiben ab.

Jetzt auch für Ihren Social Media Auftritt.

Eine Leseprobe und mehr Informationen finden Sie hier...

weitere Leserbriefe
WERBUNG