WERBUNG

Verursacher haftet sehr wohl

27.8.2019 – Hat man Worte? Weil ein „Minderjähriger” einen Unfallschaden verursacht hat, will niemand dafür einstehen?

WERBUNG

Ich denke, dass der Verursacher sehr wohl – selbst unter Berücksichtigung des Alters – haftet. Damit wäre die Haftpflicht doch ersatzpflichtig.

Selbst wenn keine „Verletzung der Aufsichtspflicht“ vorliegt – wonach zunächst mal auszugehen wäre – müsste der Schaden ersetzt werden – gleich, von wem. Man kann doch nicht erwarten, dass der Lenker den Schaden trägt – oder?

Dass die Eltern nicht selbst haften, versteht sich angesichts der geschilderten Umständen von selbst. Aber wozu hat man dann eine „Haftpflicht“?

Ulrich Schilling

u.g.a.schilling@t-online.de

zum Artikel: „Das Kind und der Auffahrunfall”.

Leserbriefe zum Leserbrief:

Hubert Gierhartz - Schaden mit einem Deliktunfähigen. mehr ...

Reiner Rewerts - Grundsätzlich nur PHV mit entsprechender Klausel anbieten. mehr ...

Schlagwörter zu diesem Artikel
Aufsichtspflicht · Haftpflichtversicherung
WERBUNG
Neue Chancen im Versicherungsvertrieb

Die Corona-Pandemie hat sich spürbar auf die Geschäfts-
ausübung in den Vermittler-
betrieben ausgewirkt. In der neuen BVK-Studie 2020/2021 erfahren Sie, wie sich bestimmte Arbeitsweisen verändert haben und welche positiven Aspekte die Vermittler ihr abgewinnen können. Mehr erfahren Sie hier...

Kurzumfrage – Ihre Meinung ist gefragt!

weitere Leserbriefe
WERBUNG