WERBUNG

Versicherern bleibt es überlassen, Risikobewertungen vorzunehmen

19.1.2021 – Was für ein Aufreger, die Neuanträge von Covid-19-Erkrankten sind wohl überschau- bar. Diese Menschen haben wohl andere Sorgen, als sich über einen Versichererwechsel von der gesetztlichen in die private Krankenversicherung (PKV) Gedanken zu machen.

Zudem bleibt es jedem Versicherungs-Unternehmen überlassen, Risikobewertungen vorzunehmen. Als PKV-Versicherter möchte ich nicht mit extremen Beitragssteigerungen belastet werden, nur weil mein Versicherer schwerste Risiken übernommen hat. Meiner Ansicht nach hat die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungs-Aufsicht (Bafin) hier auch noch ein Wort mitzureden.

Wilfried Hartmann

wi_hartmann@t-online.de

zum Artikel: „Wie die PKV Anträge von Covid-19-Patienten behandelt”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Coronavirus · Private Krankenversicherung · Versicherungsaufsicht
WERBUNG
WERBUNG
Werben im Extrablatt

Mit einer Anzeige im Extrablatt erreichen Sie mehr als 13.000 Menschen im Versicherungsvertrieb, überwiegend ungebundene Vermittler. Über die Konditionen informieren die Mediadaten.

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
weitere Leserbriefe
19.1.2021 – Peter Schramm zum Artikel „Wie die PKV Anträge von Covid-19-Patienten behandelt” mehr ...
WERBUNG