Versicherer sollten einfach bei ihren Kernkompetenzen bleiben

11.1.2018 – Der Versicherer ist und bleibt Helfer in der Not und wird niemals zum kompetenten Ansprechpartner im Alltag. Dafür gibt es jede Menge andere Berufe, die das deutlich kompetenter regeln.

WERBUNG

Extra Servicegebühren für begleitende Dienstleistungen würde ein Kunde niemals an einen Versicherer bezahlen, denn man traut ihm die Kompetenz einfach nicht zu. Und wenn es kostenlos ist, taugt es nichts.

Die Versicherer sollten einfach bei ihren Kernkompetenzen bleiben. Schließlich bietet auch kein Autohersteller Serviceleistungen darüber an, wie man sich im Straßenverkehr richtig zu verhalten hat oder welche gesetzlichen Regelungen es gibt, wenn man sein Auto verleiht.

Nicola Kerler

kerlerversmakler@t-online.de

zum Artikel: „Mit Zusatzleistungen aus dem Preiskampf aussteigen”.

WERBUNG
Das bringt die neue bAV

Das BRSG schafft neue Impulse für die Verbreitung der betrieblichen Altersversorgung. Was Sie über das Solidarpartnermodell und zum Thema steuerliche Förderung wissen müssen, wird in einem Dossier zusammengefasst.

Mehr erfahren Sie hier.

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
weitere Leserbriefe
WERBUNG