WERBUNG

Versicherer haben sich die Konkurrenz ins eigene Haus geholt

3.9.2018 – Erst wenn es zu spät ist, werden sie merken, was ihnen fehlt! Die Gesellschaften legen zu wenig Wert auf eine optimale Beratung und setzen vielmehr auf die Selbstversorgung der Kunden durch das Internet.

WERBUNG

Erst wenn der Schaden eingetreten ist und die Kunden nicht mehr weiter wissen oder sich verschaukelt fühlen, wenden diese sich an die Versicherungsberater/ -verkäufer, die sollen dann das Unmögliche möglich machen. Mit der Einführung der Direktversicherer-Abteilungen bei allen Gesellschaften hat man sich die Konkurrenz ins eigene Haus geholt.

Ein guter Service kostet eben Geld und ist nicht für umsonst zu haben. Dies machte die Versicherer in der Vergangenheit groß und mächtig. Heute wollen sie aber davon nichts mehr wissen. Es geht nur noch um Gewinnoptimierung um jeden Preis. Quo vadis Assekuranz? Erst wenn es zu spät ist, werdet ihr merken, was ihr verbockt habt!

Klaus Rückert

gabi-n-klaus@t-online.de

zum Artikel: „Unterirdisches Vermittler-Ansehen schlägt hohe Wellen”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Direktvertrieb · Versicherungsberater
WERBUNG
WERBUNG
Aufbruch in die neue bAV-Welt

Die bAV sendet positive Signale – zugleich aber nehmen technische und regulatorische Anforderungen zu.

Über Hürden und Chancen für den Vertrieb berichtet ein neues Dossier.

WERBUNG
VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
weitere Leserbriefe
3.9.2018 – Volker Fleischhauer zum Artikel „Unterirdisches Vermittler-Ansehen schlägt hohe Wellen” mehr ...
 
3.9.2018 – Markus von Gilardi zum Artikel „Unterirdisches Vermittler-Ansehen schlägt hohe Wellen” mehr ...
 
3.9.2018 – Hans-Gerd Coenen zum Artikel „Unterirdisches Vermittler-Ansehen schlägt hohe Wellen” mehr ...
WERBUNG