WERBUNG

Verpönte Methoden werden wieder aus dem Schubfach gezogen

25.10.2019 – Das „große Verlieren“ geht los in der Versicherungsbranche, geschuldet der Stagflation von 2008 bis heute in ihrem neuen Erscheinungsbild. Die Beteiligten werden aggressiver und da bleibt es nun mal nicht aus, dass Heimtücke und andere sonst verpönte Methoden wieder aus dem Schubfach gezogen werden.

Mal sehen, wie das so weiter geht. Die noch unbekannten Versicherer werden bestimmt investigativ von guten Journalisten bekannt gemacht. Ungeheuer interessant das alles.

Eine Frage bleibt aktuell für mich: Wie geht es den Bausparkassen? Öffentlich wurde im Dezember 2018, dass dort irgendein Nothilfefonds leer ist. Wie ist der Stand? Aber noch gilt: „Keine Panik auf der Titanic“.

Die schlechten Unternehmen werden gehen müssen und die guten werden in sauberer Luft wieder ein ordentliches Geschäft betreiben und Gewinne einfahren – da bin ich mir sicher.

Thomas Oelmann

thomas.oelmann@gmx.com

zum Artikel: „Versicherer forcieren heimlich weiter Provisionsdeckel”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Bausparen · Provision · Provisionsdeckel
WERBUNG
Wie gehen Sie mit dem zunehmenden Effizienzdruck um?

Die neue BVK-Studie deckt die Erfolgsfaktoren des Versicherungsvertriebs auf und zeigt Ihnen, wie auch Sie Ihren Betrieb effizienter gestalten und sich für die Zukunft wappnen können.

Mehr Informationen erhalten Sie unter diesem Link...

Kurzumfrage – Ihre Meinung ist gefragt!

weitere Leserbriefe
25.10.2019 – Werner Jung zum Artikel „Versicherer forcieren heimlich weiter Provisionsdeckel” mehr ...
 
29.10.2019 – Nils Fischer zum Artikel „Versicherer forcieren heimlich weiter Provisionsdeckel” mehr ...
WERBUNG