Umverteilung zulasten anderer Vertriebswege

6.6.2017 – Das digitale Revolutionsbestreben der Fintechs ist die 3.0-Angriffsfront auf die Beraterwelt mit Unterstützung der Anbieter, welche hiermit ihrer Giermentalität nach Zuwachs neuen Schub geben können. Der klassische Vertrieb hat keine Millionen an Finanzmitteln und auch keine politische Lobby, um hiergegen auch nur im Entferntesten angehen zu können.

WERBUNG

Ein paar wenige Fintechs streben nach einer Kooperation mit Beratern, weil sie erkennen, dass Finanzprodukte komplex sind und Kunden sich auch ohne Beratung nicht mehr auskennen. Diese Fachkompetenz fehlt vielen Fintechs, welche perfekt im Datensammeln und Marketing sind, jedoch häufig wenig Ahnung von den Produkten und der Zielgruppe haben, welche die Produkte kaufen sollen.

Für den kooperierenden Berater bedeutet dies aber auch ein Mehr an Kosten, denn Fintechs wollen auch nur Geld verdienen. Der Kuchen hat seit jeher nur eine bestimmte Größe und somit geht es erneut nur um eine Umverteilung zulasten anderer Vertriebswege.

Nun werden mit hohem Marketingbudget die Lösungen hochgepriesen und ein angeblicher Vorteil für die Kunden suggeriert, welcher tatsächlich jedoch nicht gegeben ist. Anbieter versuchen derweil die Berater zunehmend auf die Produkte der betrieblichen Altersversorgung und betrieblichen Krankenversicherung  hinzubewegen, da diese Produkte nicht digital funktionieren.

Nicht Fintechs oder Politik regieren den Markt, sondern einzig die Anbieter, und die haben alles bestens im Griff. Selbst den Vertrieb, und zwar völlig unabhängig davon, wie der aussieht. Ob das für Berater Zukunft hat?

Hans-Jürgen Kaschak

info@perspektive4you.de

zum Artikel: „Digisurance gibt Ausblick auf die Versicherung der Zukunft”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Altersversorgung · Insurtech · Marketing · Versicherungsvertrieb · Zielgruppe
WERBUNG
WERBUNG
Mehr Umsatz durch professionelle Kundenpflege

Ob Kundenzeitung, Homepage oder Newsletter – durch regelmäßige Fachinformationen bieten Sie Ihren Kunden echten Nutzen.
Sie haben keine Zeit dafür? Die Autoren des VersicherungsJournals nehmen Ihnen das Schreiben ab.

Jetzt auch für Ihren Social Media Auftritt.

Eine Leseprobe und mehr Informationen finden Sie hier...

WERBUNG
weitere Leserbriefe
WERBUNG