WERBUNG
WERBUNG

Überhöhte Beiträge sind doch unwahrscheinlich

30.8.2018 – Machen wir uns nichts vor. Überhöhte Beiträge sind doch unwahrscheinlich. Ich würde mir eher Sorgen machen, wenn ein Treuhänder eine zu niedrige Anpassung durchwinkt. Der Schaden wäre für die Versicherten-Gemeinschaft beträchtlich und wäre dann später nur mit einer exorbitanten Anpassung korrigierbar.

WERBUNG
Bewerben oder nicht bewerben?
Wer die Antwort nicht weiß, sollte selbst eine Anzeige schalten. Vielleicht entstehen dadurch gute Chancen. Stellensuchende inserieren im VersicherungsJournal kostenlos und selbstverständlich anonym.

Dagegen verbietet sich für einen Versicherer eine „Abzocke” bei der Beitragsanpassung, da er im Zweifel im Wettbewerb nicht mehr konkurrieren könnte. Denn letztendlich ist der Preis das Wesentliche für eine Entscheidungsfindung und immer weniger die Leistung.

Carsten Windt

Carsten_windt@yahoo.de

zum Artikel: „Erstes Oberlandesgerichts-Urteil im Treuhänderstreit”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Beitragsanpassung
WERBUNG
Sie sind gefragt!
Bild: Pixabay, CC0

Warum schließen Hausbesitzer mehrheitlich keine Elementarschadendeckung ab?

Schildern Sie uns Ihre Erfahrungen aus Ihrem Vermittleralltag in der aktuellen Leser-Umfrage, die Sie über diesen Link erreichen.

Die Umfrage ist kurz und anonym. Die Ergebnisse finden Sie im VersicherungsJournal-Extrablatt 1|2020, das an 23. März erscheint.

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
weitere Leserbriefe
30.8.2018 – Roland Harstorff zum Artikel „Erstes Oberlandesgerichts-Urteil im Treuhänderstreit” mehr ...
 
30.8.2018 – Peter Schramm zum Artikel „Erstes Oberlandesgerichts-Urteil im Treuhänderstreit” mehr ...
WERBUNG