Statt teurer Miete klein(er)es Eigentum erwerben

6.12.2018 – Die Sorge vor späterer Altersarmut ist real und nicht wegzudiskutieren. Aber warum versucht man/frau nicht vom Baujahr etwas älteres Eigentum in der Größenordnung 50 bis 60 qm zu erwerben? Die Zinsen sind extrem niedrig und und man kann diese langfristig sichern.

Ist die Wohnung aktuell für mehrere Personen zu klein, kann sie vermietet werden, dann zahlt sogar der Mieter indirekt Zins und Tilgung. Später im Alter wohnt man dort selber mietfrei. Ich habe es so mit zwei Wohnungen gemacht und bekomme jetzt für die nicht selbst genutzte Wohnung Miete zu meiner Rente. Ich begreife nicht, warum dieser Lösungsweg zu wenig genutzt und empfohlen wird.

Rolf Kischkat

rolf.kischkat@empfohlene-versicherungen.de

zum Artikel: „Altersvorsorge von Müttern: Immer nur ein bisschen”.

Leserbriefe zum Leserbrief:

+Gabiele Fenner - Asozialer Wohnungsmarkt . mehr ...

Rolf Kischkat - Es muss nicht gleich eine Schrott-Immobilie sein. mehr ...

Thomas Oelmann - Der Arme gehört nicht zu Eigentum, das ihn zum Erhalt verpflichtet. mehr ...

Schlagwörter zu diesem Artikel
Altersarmut · Altersvorsorge · Rente
WERBUNG
WERBUNG
Mehr Umsatz durch professionelle Kundenpflege

Ob Kundenzeitung, Homepage oder Newsletter – durch regelmäßige Fachinformationen bieten Sie Ihren Kunden echten Nutzen.
Sie haben keine Zeit dafür? Die Autoren des VersicherungsJournals nehmen Ihnen das Schreiben ab.

Jetzt auch für Ihren Social Media Auftritt.

Eine Leseprobe und mehr Informationen finden Sie hier...

WERBUNG
weitere Leserbriefe
WERBUNG