WERBUNG

So einfach geht eine Kostenverschiebung nicht

5.8.2020 – So einfach geht Kostenverschiebung in der Versicherungswirtschaft dann doch nicht Nur weil ein PKV-Unternehmen keine eigenen Mitarbeiter beschäftigt, heißt das nicht, dass der Aufwand für Vertragsverwaltung nicht anfällt.

Gemäß Rechnungslegungs-Vorschriften sind die Aufwände verursachungsgerecht zuzuordnen. Wenn also eine andere Gesellschaft VerwaltungsDienstleistungen für ein PKV-Unternehmen erbringt, ist der Dienstleister dafür zu vergüten und die entsprechenden Aufwände sind damit in der Betriebskostenquote des PKV-Unternehmen enthalten.

Es gibt natürlich etwas Gestaltungsspielraum, dieser ist aber sehr begrenzt durch Gesetze und insbesondere der RechVersV sowie der Abschlussprüfung.

Jörg Hodann

j.hodann@mc-hodann.de

zum Leserbrief: „Kosten werden konzernintern hin und her geschoben”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Mitarbeiter · Private Krankenversicherung
WERBUNG
Neue Chancen im Versicherungsvertrieb

Die Corona-Pandemie hat sich spürbar auf die Geschäfts-
ausübung in den Vermittler-
betrieben ausgewirkt. In der neuen BVK-Studie 2020/2021 erfahren Sie, wie sich bestimmte Arbeitsweisen verändert haben und welche positiven Aspekte die Vermittler ihr abgewinnen können. Mehr erfahren Sie hier...

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
weitere Leserbriefe