Sind die Versicherer oder die Kunden schuld?

9.1.2020 – Dies wären nur 5,1 Prozent, nicht 5,9 Prozent Rendite. Mit weniger Glück hätte es aber auch nur die etwa halb so hohe Garantieleistung von 18.529 Euro sein können – und damit nur 1,2 Prozent Rendite.

Bei einem deutschen Lebensversicherer wären seinerzeit aber rund 24.000 Euro garantiert worden, also etwa 2,65 Prozent Rendite. Und etwas Überschüsse wären ja auch hier dazu gekommen.

Beide Produkte wurden verkauft. Die höhere Garantie wohl sogar stärker. Das ist im Wesentlichen heute auch nicht anders: Die Meisten nehmen lieber die Garantie als eine ungewisse Chance auf deutlich mehr mit dem Risiko, auch weit weniger zu bekommen.

Und um diese Garantie auch nur in Höhe der Beitragsrückzahlung zu bieten, müssen Versicherer sehr vorsichtig investieren, mit entsprechend magerem Kapitalertrag. Sind nun die Versicherer schuld, die Kunden das anbieten, oder die Kunden, die so etwas wollen?

Peter Schramm

info@pkv-gutachter.de

zum Leserbrief: „Es geht auch anders”.

Leserbriefe zum Leserbrief:

Hubert Gierhartz - Einfache Zinsrechnung kann hier nicht angewendet werden. mehr ...

Schlagwörter zu diesem Artikel
Private Krankenversicherung · Verkauf
WERBUNG
WERBUNG
„Amazon steigt ins Versicherungsgeschäft ein.”

Bei dieser Schlagzeile bekommen viele Vermittler Schnappatmung. Denn für sie heißt das: Ich verliere Kunden und Bestand. Wie sich das leicht vermeiden lässt, zeigt die aktuelle Podcast-Folge.

Zusätzlich profitieren Sie von unserem neuen, konzentrierten Podcast-Konzept: In jeder Folge wird nun ein einziges Schwerpunktthema mit all seinen Facetten ausführlich besprochen.

Zu den einzelnen Ausgaben gelangen Sie hier.

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
weitere Leserbriefe
10.1.2020 – Karl Eberhardt zum Leserbrief „Es geht auch anders” mehr ...
WERBUNG