Sicherheitsversprechen für Spareinlagen

14.3.2019 – Wenn so viele Menschen auf das Sparbuch vertrauen, muss es ja wohl einen triftigen Grund geben. Vermutlich der, dass wenn sie 1.000 Euro heute auf dem Sparbuch haben, in einem Jahr immer noch 1.000 Euro drauf sind. Der verkäuferische Hinweis auf die Inflationsrate und den damit verbundenen Schwund ändert nichts an dem Sicherheitsgedanken dieser Anlage.

WERBUNG

Außerdem erinnern sich viele daran, das Angela Merkel für Spareinlagen ein Sicherheitsversprechen abgegeben hat und übertragen das auf ihr Sparbuch. So etwas gibt es vergleichsweise für keine andere Anlageform.

Schwund gibt es bei anderen Anlagen schließlich auch. Da die meisten keine wirkliche Ahnung von Aktien und Fonds haben, müssen sie sich deshalb dem Ratschlag des Bankbeamten oder Finanzanlagevermittlers unterwerfen – was leider oft auch zu deutlich höheren Verlusten führt. Das ist im kollektiven deutschen Gedächtnis eingebrannt, also vertraut man weiter der „sicheren” Anlage Sparbuch und nimmt billigend in Kauf, das es dabei zu einer vergleichsweise geringen Abschmelzung kommt.

Ich verurteile und kritisiere nicht die Menschen, die sparen und vorsorgen. Wichtig ist, dass sie überhaut etwas tun. Also ist und bleibt das Sparbuch eine berechtigte Anlageform, auch wenn die Verkäufer und Anbieter von Aktien und Fonds darüber weniger glücklich sind. Wen stört's ...

Frank Leonhard

aruna@leoservice.de

zum Artikel: „Geldanlage 2019: Totgesagte leben länger”.

WERBUNG
WERBUNG
Inserieren im Anzeigenmarkt

Das VersicherungsJournal ist eines der meistgelesenen Medien in der Branche, siehe Abrufzahlen.

So finden Sie zielsicher Ihre neuen Mitarbeiter, Arbeitgeber oder Geschäftspartner. Nutzen Sie die schnelle und direkte Zielgruppenansprache zu günstigen Konditionen. Gesuche werden kostenlos veröffentlicht.

Erteilen Sie hier Ihren Anzeigenauftrag für Angebote und Verschiedenes oder Gesuche, oder lassen sich persönlich beraten!

Beachten Sie auch die Seite Aktuelles für Stellenanbieter.

weitere Leserbriefe
13.3.2019 – Rolf Kischkat zum Artikel „Geldanlage 2019: Totgesagte leben länger” mehr ...
WERBUNG