Selektive Wahrnehmung zu diesem Thema wird weiter verstärkt

9.5.2018 – Bei einem komplexes Thema wie der Beurteilung der Solidität eines Versicherers halte ich die gewählten (Absatz-) Überschriften für nicht sachgerecht vereinfachend, die ohnehin vorherrschende selektive Wahrnehmung zu diesem Thema wird nur weiter verstärkt.

Hilfreich wären ergänzende Informationen zu den beiden möglichen Berichtsvarianten (internes und Standard-Modell) und den Konsequenzen daraus. So werden bestimmte Staatsanleihen zum Beispiel nur im internen Modell gestresst. Und auch die Nutzung der Übergangsmaßnahmen ist eine kaufmännisch durchaus sinnvolle Maßnahme und damit auch im Interesse der Kunden.

Sachgerecht wäre eine Untersuchung der Ursachen, zum Beispiel Hinweise auf den Zusammenhang zwischen hochvolumigem Garantiegeschäft der Vergangenheit und bilanziellen Herausforderungen heute. Die hier erfolgte Stigmatisierung wird dem nicht gerecht, häufig ist es bei den „Gewinnern” nur die Gnade des späteren Geschäftserfolges oder eines anderen Geschäftsmodells.

Man kommt auch nicht umhin, hierzu eine über den Tellerrand hinausgehende, unternehmerisch globale Perspektive einzunehmen. In einem gesättigten deutschen Markt fehlen vor allem mittelständischen Versicherungs-Unternehmen ohne Konzerneinbindung offensichtlich schlichtweg Ziele für den sinnvollen unternehmerischen Umgang mit dem Eigenkapital.

Die effiziente Erschließung und Nutzung von Ressourcen ist aber eine der Kernkompetenzen unternehmerischen Handelns, nicht die Übererfüllung regulatorischer Werte. Ob das langfristig im Sinne der versicherten Mitglieder ist?

Rene Nawrot

rene.nawrot@t-online.de

zum Artikel: „Die Lebensversicherer mit der höchsten Finanzstärke”.

Leserbriefe zum Leserbrief:

Peter Schramm - Unnötiges Kapital lukrativer woanders investieren. mehr ...

Schlagwörter zu diesem Artikel
Geschäftsbericht
WERBUNG
WERBUNG
Inserieren im Anzeigenmarkt

Das VersicherungsJournal ist eines der meistgelesenen Medien in der Branche, siehe Abrufzahlen.

So finden Sie zielsicher Ihre neuen Mitarbeiter, Arbeitgeber oder Geschäftspartner. Nutzen Sie die schnelle und direkte Zielgruppenansprache zu günstigen Konditionen. Gesuche werden kostenlos veröffentlicht.

Erteilen Sie hier Ihren Anzeigenauftrag für Angebote und Verschiedenes oder Gesuche, oder lassen sich persönlich beraten!

Beachten Sie auch die Seite Aktuelles für Stellenanbieter.

weitere Leserbriefe
WERBUNG